Inhalt

16.07.2014

20 Jahre gÖrls

Der Verein „gÖrls“ hat sein 20-jähriges Bestehen gefeiert und ich war eingeladen, ein Grußwort zu halten. Das hat mich sehr gefreut und es war eine tolle Feier. Die gÖrls-Frauen sprühen einfach nur vor Power, Kreativität und machen super gute Mädchenarbeit. Ich unterstütze die Frauen, wo ich nur kann – beispielsweise bei ihren „Schweinereien“.

gÖrls ist bekannt in Reutlingen wegen ihren kreativen Projekten: Mädchencafé, Mentorinnen-Projekt, Lichterlabyrinth, Mädchenspektakel, Aktionen zum Frauentag und vieles mehr. Obwohl sie einen ständigen Überlebenskampf führen und ständig nach Finanzierungen schauen müssen, geben diese tollen Frauen nicht auf. Im Gegenteil – sie entwickeln immer neue Visionen und Ziele und immer stehen Mädchen und junge Frauen im Mittelpunkt. gÖrls haben wahrlich jegliche Unterstützung verdient.

Aktuell haben die gÖrls-Frauen den Traum von eigenen Räumen für Mädchen – ein „Blaues Haus“ – ein MädchenFrauenBildungshaus. Deshalb versteigern sie seit 2011 wunderschöne, besondere „Schweine“, die dann jedes Jahr bei einem Fest geleert werden. Ich habe mittlerweile vier Schweine ersteigert – und zwar die Datensau, das Schneckenschwein, das Traumschwein und jetzt ganz neu „Piggi Illuminati“, obwohl ich mir dieses Jahr eigentlich kein weiteres Schwein anschaffen wollte. Außerdem häkeln die Unterstützerinnen von gÖrls neuerdings auch noch Mützen. Dieses Jahr habe ich gleich 10 Mützen gekauft, damit der Traum vom „Blauen Haus“ in Erfüllung geht.

 

gÖrls-Homepage