Inhalt

07.02.2019

Ankündigung: „Den digitalen Wandel politisch gestalten“

GewerkschaftsGrün Rheinland-Pfalz trifft sich am 16.02.2019, um sich mit den Chancen und Risiken zu beschäftigen, die mit der digitalen Transformation unserer Arbeitswelt einhergehen. Ich werde gemeinsam mit Alexander Hasselbächer, erster Bevollmächtigter der IG Metall Mainz-Worms, in das Thema einführen und dann für eine Debatte zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr in der Landesgeschäftsstelle Bündnis 90/Die Grünen, Frauenlobstraße 59-61, Mainz. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Es wird bestimmt spannend.

Niemand kann heute mit Sicherheit sagen, wie die Arbeitswelt in 25 Jahren aussehen wird – aber wir können sie heute bereits mitgestalten. So könnte ein Recht auf Weiterbildung verhindern, dass Arbeitnehmer_innen bei der steigenden Frequenz an Innovationen abgehängt werden. Es stellen sich auch viele andere Fragen. Brauchen das Arbeitsrecht, der Arbeitsschutz und die Mitbestimmung aufgrund der Digitalisierung ein Update? Wie können wir die Rechte der Beschäftigten verteidigen, die in den vergangenen 100 Jahren hart erstritten wurden. Der digitale Wandel muss politisch gestaltet werden, damit nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Beschäftigten von der Digitalisierung profitieren.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @svenlehmann: Absolut unfassbar: Die CDUCSU verhindert gerade im #Bundestag, dass der Wahlrechts-Ausschluss von behinderten Menschen in…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Antwort - #FKS darf nicht ermitteln. Das ist absurd! https://t.co/hsoMc6GuUz

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @stefansell: #Bundesarbeitsgericht zu den Sonderrechten der #Kirche als Arbeitgeber: Seit zehn Jahren wehrt sich ein geschiedener kathol…