Inhalt

02.11.2018

Besuch bei Diakovere in Hannover

18-11-02_Diakovere 18-11-02_Gruppe_Diakovere
<
>

Auf Initiative von GewerkschaftsGrün Niedersachsen-Bremen habe ich das Berufliche Bildungs- und Eingliederungszentrum der Diakovere Annastift Leben und Lernen gGmbH in Hannover-Wülfel besucht. Neben dem Austausch über die bestehenden Angeboten sorgten vor allem die Ausschreibungen in diesem Bereich und der neu geschaffene Soziale Arbeitsmarkt für Diskussionen.

Dr. Ulrich Spielmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Diakovere Annastift Leben und Lernen gGmbH, stellte die Bandbreite des diakonischen Konzerns Diakovere mit seinen ca. 4.600 Mitarbeitenden sowie insbesondere die vielfältigen Bereiche der Diakovere Annastift Leben und Lernen gGmbH dar. Heidrun Bellack, Fachbereichsleiterin des Beruflichen Bildungs- und Eingliederungszentrum, zeigte umfassend die vielen seit 2006 bestehenden Bildungsmaßnahmen für langzeitarbeitslose Menschen zur Hinführung oder Integration in den Arbeitsmarkt auf.

Intensiv wurde auch über Ausschreibungen diskutiert. Weil die Laufzeit der Maßnahmen immer weiter verkürzt werde, gehe Planungssicherheit für Mitarbeitende verloren, worunter diese leiden aber auch die Betriebe, die sich auf immer neue Maßnahmeanbieter einstellen müssten. Wichtiges know how gehe so zu Lasten von Betrieben und Bildungsanbietern verloren und treffe auch die Einzugliedernden. Benachteiligt seien Bildungsanbieter, wie Diakovere, die tarifliche Gehälter zahlten. Sie könnten bei Ausschreibungen aber nur mit komplexen Leistungen punkten und nicht über das Geld. Auch ich habe diese Kritik und empfinde die Ausschreibungspraxis der Bundesagentur für Arbeit als problematisch. Intensiv wurden dann auch noch die Vorteile und Schwächen des Teilhabechancengesetzes (Sozialer Arbeitsmarkt) diskutiert. Der zweistündige intensive Austausch wurde von Diakovere und allen Gästen als äußerst konstruktiv und positiv bewertet.

An dem Gespräch nahmen seitens GewerkschaftsGrün Ekkehard Meese und Yvonne Marchewitz teil sowie Katrin Langensiepen als sozialpolitische Sprecherin der grünen Ratsfraktion und Sarah Röttger als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der grünen Bezirksratsfraktion Döhren-Wülfel sowie VertreterInnen der gemeinsamen Mitarbeitervertretung der Diakovere.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @GruenSprecher: “Wer das Klima schont, wird belohnt. Wir wollen den ökologischen Umbau sozial gerecht gestalten.” - Anton #Hofreiter im…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @Die_Gruenen: Hans Christian Ströbele @MdB_Stroebele feiert heute seinen 80. Geburtstag. Ströbi, leidenschaftlicher Demonstrant, Mann de…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @GrueneBundestag: Beim zukünftigen Wandel des Arbeitsmarkts wird die Arbeitsagentur eine zentrale Rolle spielen. Wir wollen daher die Ar…