Inhalt

28.09.2018

Brückenteilzeit ist zu eng und zu starr

Lange haben wir darauf gewartet und jetzt liegt das Gesetz endlich auf dem Tisch. Aber was lange währt – wird nicht automatisch gut. Und das gilt leider auch für dieses Gesetz. Es ist maximal ein erster Schritt. Das Gesetz besteht vor allem aus Hürden und das macht die Brückenteilzeit eng und starr. Gerade Frauen müssen gestärkt werden und brauchen eine wirkungsvolle Reform. Mit diesem Gesetz werden aber stattdessen die Arbeitgeber_innen mit Samthandschuhen angefasst und in Watte gepackt. Und deshalb werden viel zu Wenige davon profitieren. Mehr dazu im Video.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @katdro: #Merkel gerade im Parlament zu #CETA: Das Abkommen wird vorläufig angewandt, es geht nix verloren wenn wir es aktuell nicht bes…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @Oxfam_DE: Regierungen aus aller Welt haben den UN-#Migrationspakt verabschiedet. #TagderMenschenrechte #ForMigration Was heißt das ko…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Mit viel Mut + Ausdauer haben Beschäftigte von #Ryanair + @_verdi Tarifverhandlungen durchgesetzt + Änderungen bei… https://t.co/o99E38VdsW