Inhalt

Arbeitsschutz

29.05.2018

Bundesregierung muss Entsenderichtlinie zügig in nationales Recht umsetzen

Heute hat das Europäische Parlament über die Reform der Entsenderichtlinie im Europäischen Parlament abgestimmt. Europa muss sozialer werden. Wir fordern schon lange gleichen Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort. Deshalb begrüßen wir, dass das Europäische Parlament die Einigung zur Entsenderichtlinie angenommen hat. Es ist längst überfällig, dass entsandte Arbeitskräfte besser geschützt und angemessen entlohnt werden. Außerdem werden so endlich faire Wettbewerbsbedingungen geschaffen und Unternehmen gestärkt, die bereits heute nach Tarif entlohnen. … weiterlesen

29.04.2018

1. Mai: Mehr Gerechtigkeit und faire Löhne

Wir Grünen machen den Tag der Arbeit zum Tag für mehr Gerechtigkeit. Denn auf unserem Arbeitsmarkt geht es alles andere als gerecht zu. Zwar sinkt die Arbeitslosigkeit, aber die Armut vieler Erwerbstätiger bleibt bestehen. 1,16 Millionen Menschen arbeiten und müssen ihren Lohn trotzdem im Jobcenter aufstocken, um über die Runden zu kommen. … weiterlesen

26.04.2018

Gespräch zum Thema Mobbing

Ich treffe mich regelmäßig mit Expert_innen, die sich mit dem Thema Mobbing beschäftigen. Denn das Thema ist mir besonders wichtig. Ich habe bereits einen Antrag in den Bundestag eingereicht, da Mobbing-Betroffene viel zu wenig geschützt sind. Es war ein sehr interessanter Austausch und wir bleiben im Gespräch.

21.03.2018

Winterfest der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Der kurze Abstecher zur Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) war mir wichtig. Denn das Thema Arbeitsschutz hat für mich eine große Bedeutung und hat mich auch gerade parlamentarisch wieder beschäftigt. Meine Kleine Anfrage hat ergeben, dass zu wenige Betriebe Gefährdungsbeurteilungen machen und die Aufsichtsbehörden zu wenige Besichtigungen durchführen. Hier besteht Handlungsbedarf. Ich hatte wirklich gute Gespräche.

13.03.2018

Kleine Anfrage: Große Lücken beim Arbeitsschutz

Es sieht nicht gut aus beim Arbeitsschutz. Es gibt zu wenig Aufsichtspersonal, zu wenige Besichtigungen und obwohl der Stress in der Arbeitswelt immer weiter zunimmt, werden dabei die psychischen Belastungen nur unzureichend berücksichtigt. Und auch bei den Betrieben sieht es nicht gut aus, denn gerademal die Hälfte führt Gefährdungsbeurteilungen durch. Die Antworten auf meine Kleine Anfrage zeigt: die Lücken beim Arbeitsschutz sind groß. … weiterlesen

26.02.2018

Arbeit 4.0 braucht gute Arbeitsbedingungen

Eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass viele Unternehmen in Deutschland für die Herausforderungen der Digitalisierung schlecht gerüstet sind. Stress und Arbeitsdruck nehmen zu. Die Bundesregierung muss endlich mehr tun, um die Beschäftigten vor psychischen Belastungen und Stress zu schützen. Gerade jetzt ist es wichtig, die Weichen dafür zu stellen. … weiterlesen

21.11.2017

Grußwort: Gewerkschaftstag dbb Beamtenbund und Tarifunion

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich beim dbb ein Grußwort halten durfte und damit auch gleich dem neu gewählten Bundesvorsitzenden, Ulrich Silberbach, unsere Glückwünsche überbringen konnte. Zwei Tage nach Ende der Sondierungen bin ich natürlich auch ganz kurz auf den Abbruch der Sondierungen durch die FDP eingegangen. Aber im Mittelpunkt meiner Rede standen Tarifeinheit, Mitbestimmung, Befristungen und die Debatte zur Arbeitszeitpolitik. … weiterlesen

21.09.2017

Bedenklicher Trend: Immer mehr Beschäftigte arbeiten an Sonntagen

Ich habe die Bundesregierung gefragt, wie viele Beschäftigte an Sonn- und Feiertage arbeiten. Die Antwort ergibt, dass die Zahl zugenommen hat. Das ist ein bedenklicher Trend. Wir wollen nicht immer mehr Arbeit am Sonntag, sondern mehr Zeitsouveränität für die Beschäftigten. Und wenn sie tatsächlich an einem Sonntag arbeiten müssen, dann sollten sie zumindest einen Zuschlag erhalten. … weiterlesen

14.08.2017

Klare Regelungen, damit mobiles Arbeiten nicht ausufert

Die neue Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung zum mobilen Arbeiten und zur Arbeit im Home-Office bestärkt mich in meiner Haltung. Mobil zu arbeiten schafft Chancen, aber notwendig sind dafür klare Regeln. Eine Änderung am Arbeitszeitgesetz aber braucht es auf gar keinen Fall. Die Arbeitszeit braucht Grenzen, denn nur so bleibt der Gesundheitsschutz gewahrt und diese Grenzen schaffen auch Freiräume für das Leben in der Familie und in der Gesellschaft. … weiterlesen

01.07.2017

Antrag: Schutz vor Mobbing am Arbeitsplatz

Wenn Beschäftigte am Arbeitsplatz gemobbt werden – wenn sie also gezielt und systematisch mit Intrigen, Schikanen, Beleidigungen und Benachteiligungen konfrontiert werden, dann hat das weitreichende soziale Folgen und Gesundheitsrisiken für die Mobbing-Betroffenen. Und doch ist Mobbing ein bislang vernachlässigtes Problem in der Arbeitswelt. Vor Gericht haben Betroffene heute kaum Chancen Recht zu bekommen. Deshalb fordere ich ein Gesetz, das die Beschäftigten besser vor Mobbing schützt. Der Antrag wurde aber in der letzten Sitzungswoche abgelehnt. … weiterlesen