Inhalt

Befristete Beschäftigung

19.07.2018

Gespräch mit ver.di zu Arbeitsbedingungen bei der Deutschen Post AG

Heute habe ich mich mit Jörg Wolff und Pascal Klein von ver.di in Reutlingen getroffen. Ich wollte mit ihnen über die Befristungen bei der Deutschen Post AG reden. Beschäftigte, die oft krank sind oder viele Fehlzeiten haben, werden nicht entfristet. Das habe ich heftig kritisiert. Im Gespräch wurde deutlich, dass bei dieser Geschäftspraxis engagierte Betriebsräte bitter notwendig sind. Denn sie können Entfristungen erreichen. Solche Gespräche sind mir wichtig, denn nur so kann ich Einblicke in die Praxis erhalten.

03.07.2018

3,15 Millionen befristete Jobs: Reformen sind dringend geboten

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Sozialforschung (IAB) hat neue Zahlen zu befristeten Arbeitsverträgen vorgelegt. Es ist absolut nicht akzeptabel, dass bei einer so guten Konjunktur, wie wir sie in Deutschland erleben, 1,6 Millionen Jobs sachgrundlos befristet sind. Jeder zweite befristete Job wird so zur verlängerten Probezeit. Dabei gibt es genügend Sachgründe, um Stellen zu befristen. Eine Reform ist daher dringend geboten. … weiterlesen

13.06.2018

Befristete Teilzeit: Überfälliger Schritt aber nur ein Gesetz für Wenige

Heute haben sich SPD und Union in der Kabinettssitzung endlich auf ein Gesetz zur befristeten Teilzeit geeinigt. Dass dieser Hickhack nun endlich beendet ist, war längst überfällig. Nur wegen des andauernden Streits zwischen Union und SPD wurde das Gesetz jahrelang ausgebremst. Die Regierungsfraktionen hätten schon in der letzten Legislatur die Möglichkeit gehabt, den Sack zuzumachen. Jetzt muss auch eine konsequente Umsetzung folgen. … weiterlesen

07.06.2018

Treffen mit der neuen Bundesvorsitzende der DPVKOM

Die neue Bundesvorsitzende, Christina Dahlhaus, hatte um einen Termin gebeten, damit wir uns kennenlernen können. Es war ein interessantes Gespräch über die Deutsche Post AG. Im Mittelpunkt standen natürlich die vielen Befristungen und die Kriterien, wie Beschäftigte dort entfristet werden. Ich hatte diese Entfristungsregeln öffentlich sehr heftig kritisiert und bleibe auch dabei. Denn die Bundesrepublik Deutschland ist an diesem Unternehmen beteiligt und deshalb hat die Deutsche Post AG Vorbildfunktion und dem muss sie auch gerecht werden.

16.05.2018

Parlamentarischer Abend der ak.mas

Die ak.mas ist die Mitarbeitervertretung der Caritas. Sie hatten zum Empfang eingeladen, der unter dem Motto „Mit dem Sozialen Staat machen!“ stand. Thomas Rühl, Sprecher der Caritas Mitarbeiterseite sagte bei seiner Einführung: "Das Soziale in der Marktwirtschaft ist nicht nur Kostenfaktor, sondern Erfolgsfaktor: Tarifbindung von Arbeit, unbefristete Beschäftigung, paritätische Finanzierung der sozialen Sicherung, gute Rente und gute Pflege – so viel Sozialstaat steht den Menschen zu und sichert den sozialen Frieden." Damit ist alles gesagt!

16.05.2018

Streit um befristete Teilzeit ist ein Armutszeugnis

Wieder einmal verfallen die Koalitionspartner in Streitigkeiten um die Regelungen für eine befristete Teilzeit. Wenn auch der zweite Anlauf für dieses Gesetz scheitert, dann wäre das ein Armutszeugnis für die Große Koalition. Nach all den Ankündigungen müssen endlich Taten folgen. Das Taktieren der Union darf auf keinen Fall dazu führen, dass das Gesetz entweder gar nicht kommt oder noch weiter verwässert wird. Die geplanten Regelungen sind jetzt schon viel zu bürokratisch und zu wenige werden davon profitieren.   … weiterlesen

07.05.2018

Postskandal: Es wird Zeit, zu handeln

Die Deutsche Post AG hat wieder einmal einen Skandal, weil sie Entfristungen von Krankheitstagen abhängig macht. Sie missbraucht dabei die sachgrundlose Befristung als verschärfte Probezeit. Abgesehen davon, dass das ein Grund mehr ist, die sachgrundlose Befristung abzuschaffen, irritiert mich jetzt die Aussage, dass der Bund als Anteilseigner bei der Post auf einmal für arbeitnehmerfreundlichere Verhältnisse … … weiterlesen

29.04.2018

1. Mai: Mehr Gerechtigkeit und faire Löhne

Wir Grünen machen den Tag der Arbeit zum Tag für mehr Gerechtigkeit. Denn auf unserem Arbeitsmarkt geht es alles andere als gerecht zu. Zwar sinkt die Arbeitslosigkeit, aber die Armut vieler Erwerbstätiger bleibt bestehen. 1,16 Millionen Menschen arbeiten und müssen ihren Lohn trotzdem im Jobcenter aufstocken, um über die Runden zu kommen. … weiterlesen

27.04.2018

Rede: Teilzeit- und Befristungsgesetz

Zu sehr später Stunde haben wir am Donnerstag über Befristungen debattiert. Die AfD hat einen Gesetzesentwurf eingebracht, mit dem sie angeblich gegen Befristungen vorgehen will. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Nach der AfD soll es in den ersten zwei Jahren nur noch Befristungen ohne Grund geben - Befristungen mit Sachgrund will sie abschaffen. Das ist nicht akzeptabel. Denn so werden willkürliche Befristungen zum Regelfall und prekäre Beschäftigung wird zunehmen. Das zeigt: die AfD gibt sich gerne sozial – tatsächlich ist sie im Kern aber neoliberal. … weiterlesen

17.04.2018

Befristete Teilzeit: Ein Gesetz nur für wenige

Heute hat Arbeitsminister Hubertus Heil einen Gesetzesentwurf zur befristeten Teilzeit angekündigt. Dieser Schritt ist längst überfällig, bleibt aber weit hinter den Erwartungen zurück. Denn nur wenige Beschäftigte werden von dem Gesetz profitieren. Und die Umsetzung ist zudem noch bürokratisch und kompliziert. Das ist zu wenig. Wir brauchen hier ein einfache und gerechte Lösung für alle. … weiterlesen