Inhalt

Frauen

10.12.2015

Gesetz zur Lohngerechtigkeit: Nicht ausreichend, aber die Richtung stimmt

Endlich legt Bundesfrauenministerin Schwesig ein Gesetz zur Lohngerechtigkeit vor. Damit macht sie einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Aber Transparenz ist zu wenig und ebenso Regelungen für Betriebe ab 500 Beschäftigten. Entgeltgleichheit ist im Grundgesetz verankert und gilt somit für alle Frauen. … weiterlesen

06.11.2015

Antrag und Rede: Frauen verdienen gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit

Wir brauchen endlich eine politische Strategie, um die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern zu schließen. Denn Entgeltgleich ist keine Verhandlungssache und Entgeltdiskriminierung ist auch kein individuelles Problem der Frauen. Die Bundesregierung plant mehr Transparenz in großen Betrieben – das ist uns zu wenig. Notwendig sind verbindliche Regelungen und deshalb habe ich einen Antrag in den Bundestag eingebracht. … weiterlesen

22.10.2015

Landesfrauenausschuss der NGG Baden-Württemberg

Ich war zu einem Austausch nach Mannheim eingeladen. Im Mittelpunkt stand das Thema Entgeltgleichheit. Die NGG-Frauen sind von der Entgeltdiskriminierung betroffen und sind bei diesem Thema engagiert tätig. Wir brauchen endlich ein Entgeltgleichheitsgesetz, denn es muss endlich Schluss damit sein, dass Frauen weniger verdienen als Männer. … weiterlesen

25.09.2015

Rentenkommission

Wir Grünen arbeiten intensiv an Zukunftsthemen. Dazu gehört auch ein gerechtes Rentenkonzept. Heute haben wir uns mit einer eigenständigen Alterssicherung für Frauen beschäftigt. Ein ganz wichtiges Thema! Gerade Frauen sind und werden noch viel stärker von Altersarmut betroffen sein. Hier müssen wir gerechte Lösungen finden. … weiterlesen

26.08.2015

Nachtrag: Hebammen in Not – warum wir alle betroffen sind!

Die Situation der Hebammen in Deutschland ist dramatisch und deshalb ist auch die Wahlfreiheit von werdenden Eltern bedroht, frei zu entscheiden, wie und wo sie ihre Kinder bekommen wollen. Eine Gesellschaft ohne Hebammen ist aber für mich unvorstellbar. Deswegen habe ich am 27.07.2015 im Reutlinger Café Kali einen Themenabend mit dem Dokumentarfilm „Einsame Geburt – Hebammen in Not“ mit der Regisseurin Nadine Peschel veranstaltet. Auf die Situation der Hebammen in Deutschland muss aufmerksam gemacht werden, damit sich endlich etwas ändert! … weiterlesen

22.06.2015

Büro, Besprechungen, Planungen

Endlich hatte ich mal wieder Zeit für mein Reutlinger Büro. Auch das Albtour-Team hat sich getroffen. Jetzt stehen die Stationen und jetzt geht es an die Feinarbeit, damit wir pünktlich am 28. Juli starten können. Zudem hat sich das FrauenNetzwerk getroffen, denn am 27. Juli gibt es einen Themenabend „Hebammen“ mit dem Film „Einsame Geburt - Hebammen in Not“. … weiterlesen

18.06.2015

Rede: Sozial- und Erziehungsberufe

Viele Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsberufe streiken gerade. Sie wollen eine Aufwertung und das zu Recht. Tarifverhandlungen sind die Sache der Gewerkschaften, aber die Politik kann und muss auch tätig werden, um gute Rahmenbedingungen für gute und gesunde Arbeit auf den Weg zu bringen. Der Tagesordnungspunkt war spät angesetzt und ist deswegen zu Protokoll gegangen. Dennoch ist mir das Thema und die Rede ein Anliegen. … weiterlesen

05.05.2015

Solidarität mit den Hebammen – Flash Mob in Berlin

Am Internationalen Hebammentag war ich beim Flash Mob der Berliner Hebammen. Sie brauchen unsere Unterstützung und die Bundesregierung muss endlich konsequent handeln. Denn der Berufstand der Hebammen ist bedroht und ebenso die Wahlfreiheit der Eltern für eine selbstbestimmte Geburt. Bitte Petition unterstützen! … weiterlesen

02.05.2015

Grußwort beim Weibermarkt

Das Forum Reutlinger Frauengruppen hat sein 30-jähriges Jubiläum mit dem 13. Weibermarkt gefeiert. Es war eine tolle stimmungsvolle Kulisse mit vielen aktiven, „handelnden“ Frauen. Grußworte gab es von der Ersten Bürgermeisterin Ulrike Hotz (Kommune), Sozialministerin Katrin Altpeter (Land) und mir aus der Bundespolitik. Das zeigt Wertschätzung für die engagierte Arbeit. … weiterlesen

26.03.2015

Rede: Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe

Ver.di macht eine Kampagne zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe, die ich namentlich aus vollem Herzen unterstützt habe. Und heute hat die Linke dazu einen Antrag in den Bundestag eingebracht. Ver.di muss die Arbeitsbedingungen verhandeln. Der Bundestag aber hat für gute Rahmenbedingungen zu sorgen. Und hier gibt es noch viel zu tun! … weiterlesen

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Respekt! "Kein Platz für Rassismus" - 32 Mannschaften waren beim Turnier - auch unser "Green Team". Es war ein Tag… https://t.co/KQEUHHzQYv

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @fbrantner: Papazeit für das Baby direkt nach der Geburt? Die #EuropäischeUnion #EU sieht das vor - aber Ministerin Giffey @BMFSFJ sieht…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: #Langzeitarbeitslose dürfen nicht aufs Abstellgleis gestellt werden. Sie brauchen die gleichen Chancen auf Weiterbi… https://t.co/K8uCQZeiBv