Inhalt

Leiharbeit

08.08.2017

Leiharbeit bleibt auf hohem Niveau

Die Zahl der Leiharbeitskräfte ist wieder angestiegen. Dieser Trend ist besorgniserregend und zeigt, dass das Gesetz der Großen Koalition keineswegs Besserungen gebracht hat. Allein die Unternehmen profitieren, denn Leiharbeitskräfte werden viel schlechter entlohnt. Das ist nicht akzeptabel. … weiterlesen

14.07.2017

Arbeitsrechtstage in Travemünde

ch war bei den „7. Norddeutschen Arbeitsrechtstagen“ in Travemünde zum Podium eingeladen. Und dort wurde lebhaft diskutiert. Tarifeinheit, Digitalisierung, Arbeitszeit, prekäre Beschäftigung. Meine Haltung ist eindeutig: sachgrundlose Befristung abschaffen, Equal Pay ab dem 1. Tag und ein Flexibilitätsbonus bei der Leiharbeit, Arbeit auf Abruf eindämmen. Vor allem sage ich, Hände weg vom Arbeitszeitgesetz! Denn die Arbeitszeit ist heute schon flexibel genug. Was wir aber brauchen ist mehr Zeitsouveränität für die Beschäftigten. Sie sollen mehr mitentscheiden können über die Dauer, Lage und Ort ihrer Arbeitszeit. Die lange Anreise hat sich wirklich gelohnt - das Podium hat mir wirklich gefallen. … weiterlesen

01.06.2017

Persönliche Erklärung zu DRK-Schwestern

Es ist schier unglaublich, was selbst im 21. Jahrhundert in Deutschland möglich ist. Im Jahr 2017 gibt es in Deutschland Krankenschwestern, die von ihrer Schwesternschaft beim Deutschen Roten Kreuz an Krankenhäuser entliehen werden. Sie sind Leiharbeitnehmerinnen, das hat selbst der Europäische Gerichtshof festgestellt. Doch sie werden nicht als solche behandelt. Durch die Höchstüberlassungsdauer im AÜG könnte sich das ändern. Das hat die Große Koalition jetzt aber mit einer Gesetzesänderung verhindert. Die DRK-Schwestern sind weiterhin keine Arbeitnehmerinnen und bleiben rechtlos. Das kritisiere ich scharf und das habe ich mit meiner Persönlichen Erklärung dokumentiert. … weiterlesen

22.05.2017

Schnelle Vermittlung in Leiharbeit

Anfang 2013 räumte der damalige Vorsitzende des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit, Dr. Frank-Jürgen Weise, „Fehlentwicklungen“ bei der Vermittlung in Leiharbeit ein. Die sollten korrigiert werden. Künftig muss mehr auf Qualität und Nachhaltigkeit der Vermittlung geachtet werden, hieß damals die Devise. Seit 2013 stelle ich alljährlich eine Kleine Anfrage und frage die Vermittlungszahlen ab. Die neuen Zahlen zeigen, dass sich nicht viel verändert hat. Und das kritisiere ich. … weiterlesen

01.05.2017

1. Mai in Reutlingen

Die Stimmung auf dem Marktplatz in Reutlingen war trotz Regen gut und kämpferisch. Hauptrednerin war die 1. Bevollmächtigte der IG Metall, Tanja Silvana Grzesch und fast alle Themen, die mich beschäftigen wurden angesprochen - sachgrundlose Befristung abschaffen – Equal Pay in der Leiharbeit – Minijobs – Arbeitszeit - Mitbestimmung - Parität in der gesetzlichen Krankenversicherung – Rentenniveau stabilisieren gegen Altersarmut und Bürgerversicherung – Kampf gegen Rechts! Der Tag der Arbeit ist und bleibt wichtig. … weiterlesen

21.10.2016

Rede: Neuregelung von Leiharbeit und Werkverträgen

Die Bundesregierung hat lange gestritten. Jetzt wurde das Gesetz aber extrem schnell im Bundestag verabschiedet. Das Gesetz ist nichts anderes als Etikettenschwindel, denn es wird die Situation der Leiharbeitskräfte nicht verbessern, sondern eher verschlechtern. Deshalb haben wir das Gesetz abgelehnt. … weiterlesen

19.10.2016

Besuch der IG Metall Reutlingen in Berlin

Das war eine schöne Abwechslung. Eine Gruppe der IG Metall aus Reutlingen hat mich heute im Bundestag besucht. Und sie haben noch etwas mitgebracht: 2.600 Unterschriften der Kampagne „Fifty/Fifty – Gesundheitskosten gerecht verteilen“. Es wird die Rückkehr zur paritätischen Krankenversicherung gefordert – ein Anliegen, das wir Grünen unterstützen. Wir haben dazu auch schon einen Antrag in den Bundestag eingebracht haben. … weiterlesen

16.10.2016

Gutachten des Bundestages bestätigt Kritik am Leiharbeitsgesetz

Wird mit dem Gesetzesentwurf von Ministerin Nahles, der Missbrauch von Leiharbeit auch wirklich verhindert? Das habe ich den Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages gefragt und ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das Ergebnis unterstreicht viele meiner Kritikpunkte. Denn der Wissenschaftliche Dienst hat erhebliche Bedenken an der Wirksamkeit des Gesetzes.    Das Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes bestätigt beispielsweise … … weiterlesen

29.09.2016

Bundesarbeiter*innentage von ver.di

Ich war eingeladen, um einen Input zu geben. Das hat mich sehr gefreut. Vor allem die anschließende Diskussion war für mich interessant. Gerade bei den Arbeiter_innen schlagen alle arbeitsmarktpolitischen Probleme auf – Leiharbeit, Werkverträge, steigender Stress, Befristungen und niedrige Löhne. Die Situation muss sich verändern, denn immerhin geht es darum, dass alle später eine auskömmliche Rente erhalten. Und das geht nur mit guter und gerecht entlohnter Arbeit. … weiterlesen

22.09.2016

Rede: Gesetz zur Leiharbeit ist eine Mogelpackung

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit wird versprochen, aber von Equal Pay nach frühestens neun Monaten wird kaum jemand profitieren. Ministerin Nahles verspricht auch, dass Leiharbeit von den Betrieben nur vorübergehend genutzt werden kann. Die Höchstüberlassungsdauer gilt aber nur für Leiharbeitskräfte. Die Betriebe aber können wechselnde Leiharbeitskräfte dauerhaft einsetzen. So wird der Missbrauch von Leiharbeit nicht verhindert, sondern gesetzlich legitimiert. Wir Grünen kritisieren das Gesetz zur Leiharbeit und Werkverträgen scharf und haben deshalb einen eigenen Antrag eingebracht. … weiterlesen