Inhalt

Leiharbeit und Werkverträge

25.01.2016

Gespräch mit Betriebsrat

Gemeinsam mit der Sprecherin für Gesundheitspolitik, Maria Klein-Schmeink, haben wir ein sehr interessantes Gespräch mit dem Betriebsrat einer Klinik geführt. Es ging um Stellenabbau, Arbeitsverdichtung, Werkverträge, Leiharbeit – also um die ganze Palette von Einsparmöglichkeiten. Das geht zu Lasten der Beschäftigten und der Qualität. Gleichzeitig gibt es vom Betriebsrat dieses Unternehmensverbunds auch eine Petition, bei der im April ein Berichterstattergespräch stattfindet. So verknüpfen sich arbeitsrechtliche Fragestellungen mit dem Petitionsausschuss. … weiterlesen

07.01.2016

Leiharbeit und Werkverträge: Reform ist eine Frage der Gerechtigkeit

Eine Reform der Leiharbeit und die Beendigung des Missbrauchs bei Werkverträgen sind dringend notwendig. Die CSU-Fraktion reagiert darauf – wie so häufig – mit Hysterie. Per Beschluss lehnt sie die überfällige Reform ab. Sinnvolle Rahmenbedingungen auf dem Arbeitsmarkt führen aber nicht zwangsläufig zu Beschäftigungsverlusten. Das hat die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns eindrücklich bewiesen und das sollte die CSU auch endlich zur Kenntnis nehmen. … weiterlesen

21.12.2015

Bürgergespräch

Mich hat ein Bürger um ein Gespräch gebeten. So kurz vor Weihnachten hatte ich dafür entspannt Zeit. Es war interessant, was ihn alles bewegt und wo er Handlungsbedarf sieht. Bei diesem Austausch ging es vor allem um Leiharbeit und die Arbeit der Agentur für Arbeit. … weiterlesen

16.12.2015

Urteil zur Tarifgemeinschaft CGZP – Lohndumping hat Konsequenzen

Das Bundesarbeitsgericht hatte 2010 festgestellt, dass die Tarifgemeinschaft „Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalservice-Agenturen" (CGZP) nicht tariffähig und der Tarifvertrag für die Leiharbeitsbranche somit auch nicht gültig war. Jetzt hat das Bundessozialgericht geurteilt, dass in der Konsequenz auch Sozialversicherungsbeiträge nachgefordert werden dürfen. Dieses Urteil ist wichtig, denn es sorgt wenigstens für ein bisschen Gerechtigkeit. … weiterlesen

20.11.2015

Podium: „Arm trotz Arbeit – Prekäre Arbeitsverhältnisse und ihre Folgen“

Die Arbeitsgemeinschaft der Mitarbeitervertretungen im Diakonischen Werk Württemberg hatte zur Fachvollversammlung der Beauftragten für Gleichstellung eingeladen. Mein Part war ein Vortrag zum Thema „Wie geht die Politik mit prekären Arbeitsverhältnissen, Leiharbeit und Werkverträgen um – gibt es Hoffnung auf Besserung?“. Danach gab es noch eine interessante Diskussion mit weiteren Referenten_innen von ver.di, Landeskirche und Diakonischem Werk. Solche Veranstaltungen finde ich einfach toll. … weiterlesen

11.11.2015

Treffen mit Gewerkschaften

Sitzungswochen sind eine gute Gelegenheiten, vielfältige Gespräche zu führen. In dieser Woche hatte ich interessante Gespräche mit unterschiedlichen Gewerkschaften. Dabei ging es quer durch alle Themen – Tarifeinheit, Mitbestimmung, Werkverträge, Leiharbeit. Solch ein Austausch ist mir wichtig, um Eindrücke und Haltungen zu erfahren. … weiterlesen

05.11.2015

Rede: Junge Beschäftigte vor prekärer Arbeit schützen

Heute haben wir im Bundestag erneut über prekäre Beschäftigung debattiert. Gerade für junge Beschäftigte ist ein prekärer Start ins Berufsleben wenig motivierend. Sie brauchen Sicherheit, Chancen und Perspektiven. Gerade mit Blick auf den anstehenden Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Leiharbeit und Werkverträgen fordere ich mutige Reformen für soziale Leitplanken auf dem Arbeitsmarkt. … weiterlesen

10.10.2015

Reform der Leiharbeit: Equal Pay ab dem ersten Tag

Die große Koalition hat im Koalitionsvertrag eine Reform der Leiharbeit vereinbart. Kern der Vereinbarung: Künftig sollen Leiharbeitsbeschäftigte gleichen Lohn für gleiche Arbeit erhalten, aber erst nach neun Monaten. Gleichzeitig sollen Leiharbeitskräfte künftig höchstens 18 Monate lang an einen Betrieb ausgeliehen werden dürfen. Ich habe die Bundesregierung gefragt, welche Erkenntnisse dieser Reform zugrunde liegen. Die Antworten können einmal mehr nur als dürftig bezeichnet werden. … weiterlesen

06.10.2015

Mehr menschenwürdige Arbeit – mehr Demokratie im Betrieb

Morgen ist weltweit der Tag für menschenwürdige Arbeit und das zu Recht, denn noch immer gibt es viel zu viel prekäre Arbeit weltweit und auch in Deutschland. Es ist also noch viel zu tun. So warten wir beispielsweise noch immer auf einen Gesetzentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen. Und auch die betriebliche Mitbestimmung muss gestärkt werden - für gute Arbeitsbedingungen und mehr Demokratie in der Arbeitswelt. … weiterlesen

02.10.2015

Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft

Die Sozialpolitiker*innen aus den Landtagsfraktionen treffen sich regelmäßig zum Austausch mit den Bundestagsabgeordneten. Wir haben uns heute über unsere Positionen zu den geplanten Reformen bei der Leiharbeit und Werkverträge ausgetauscht. Diese Treffen dienen zum Informationsaustausch und sind wichtig, denn nur gemeinsam auf Landes- und Bundesebene können wir die Probleme angehen! … weiterlesen

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @fbrantner: Papazeit für das Baby direkt nach der Geburt? Die #EuropäischeUnion #EU sieht das vor - aber Ministerin Giffey @BMFSFJ sieht…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: #Langzeitarbeitslose dürfen nicht aufs Abstellgleis gestellt werden. Sie brauchen die gleichen Chancen auf Weiterbi… https://t.co/K8uCQZeiBv

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Der #DGB Baden-Württemberg hatte zum Sommerfest geladen. Bei toller Atmosphäre, schönem Wetter und guter Musik hatt… https://t.co/BhglbMlZ3b