Inhalt

Newsletter

29.10.2013

Newsletter Nr. 7

Liebe Leserinnen und liebe Leser, es ist geschafft. Ein langer und anstrengender Wahlkampf liegt hinter mir. Die Bundestagswahl ist entschieden und ich freue mich, dass ich den Landkreis Reutlingen weiterhin als Abgeordnete in Berlin vertreten kann. Ich bedanke mich ganz herzlich bei all denjenigen, die mit ihrer Zweitstimme meine Wahl über die Landesliste ermöglicht haben. Und ich bedanke mich bei all jenen, die mir persönlich mit ihrer Erststimme ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Ich kann versichern, dass ich auch in dieser Legislaturperiode Ansprechpartnerin und Sprachrohr sein werde für die Anliegen im Landkreis Reutlingen. Und ich suche natürlich weiterhin das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Bedanken möchte ich mich insbesondere bei meinem Team. Sie haben mich unterstützt, gestärkt und getragen – Wahlkampf geht nur gemeinsam. Herzlichen Dank!

21.06.2013

Newsletter Nr. 6

Liebe Leserinnen und Leser, kurz vor dem Ende meiner ersten Legislaturperiode steht trotz vielfältigen Wahlkampfvorbereitungen der Berliner Parlamentsbetrieb weiter im Mittelpunkt. Es werden noch Anträge von mir im Plenum abgestimmt. Außerdem stelle ich weiterhin Kleine Anfragen, die die arbeitsmarktpolitischen Schwächen der Bundesregierung aufdecken. Dennoch - die Bundestagswahl naht – die Listenaufstellung in Baden-Württemberg liegt schon lange hinter mir und ich wurde erneut auf einen sehr guten Listenplatz 7 gewählt. Auf unserem Bundesparteitag Ende April haben wir inzwischen ein gutes und umfassendes Wahlprogramm verabschiedet, das sich sehen lassen kann. Am 2. Juli mache ich zusammen mit Renate Künast in Reutlingen um 20.00 Uhr im Café Nepomuk meinen Wahlkampfauftakt. Es wird auch Zeit, denn ich bin hochmotiviert. Ich will endlich für eine andere, für eine bessere – für eine grüne Politik streiten.

22.09.2012

Newsletter Nr. 5

Liebe Leserinnen und Leser, hinter mir liegen bewegte Monate. Nach den unsicheren Zeiten während der Wahlen in Griechenland ging es mit den Abstimmungen zur Euro-Krise Schlag auf Schlag – Fiskalpakt, Rettungsschirm ESM und zuletzt die Hilfe für spanische Banken. Wir mussten wichtige Entscheidungen mit weitreichenden Folgen treffen, die von heftigen Kontroversen in der Öffentlichkeit aber auch innerhalb der Fraktion begleitet waren. Aber auch in meinem Bereich geht die Auseinandersetzung mit der Bundesregierung weiter. Neben „Dauerbrennern“ gibt es – etwa mit Schein-Werkverträgen oder psychischen Gefährdungen am Arbeitsplatz – eine Reihe negativer Entwicklungen für die ArbeitnehmerInnen. Hier habe ich mit parlamentarischen Anfragen und Initiativen auf die Missstände aufmerksam gemacht. Wie immer war ich auch viel unterwegs und habe vor allem im Wahlkreis, in Baden-Württemberg und in Berlin viele spannende und mitunter auch beklemmende Gespräche geführt. Ich habe mit Grüns, Gewerkschaften, Verbänden und zahlreichen engagierten Menschen geredet und diskutiert. Meine jährliche Fahrradtour über die schwäbische Alb war dabei wieder eines meiner persönlichen Highlights!

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Das #Geschäftsgeheimnisgesetz wurde in den von uns kritisierten Stellen wesentlich verbessert. #Grüner Antrag und D… https://t.co/bbvOJWdWLx

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @KonstantinNotz: Der neue #Datenskandal bei #Facebook macht einen „schlicht fassungslos“ & zeigt, dass Facebook trotz aller Versprechen…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @GrueneBundestag: Der Zugang zu Bildung und Teilhabe gehört zum Existenzminimum, das jedem Kind verfassungsrechtlich garantiert zusteht.…