Inhalt

Sozialstaat

05.02.2019

"Wir brauchen höhere Löhne"

Wer arbeitet, soll von seiner Arbeit auch leben können. Das fordere ich in einem Debattenbeitrag zum Grundsatzprogramm, an dem wir Grüne momentan arbeiten. Diese Forderung ist wichtig, weil gerade bundesweit zu Recht diskutiert wird, wie Hartz IV überwunden werden kann. Aber in dieser Debatte geht es um mehr. Wir dürfen nicht vergessen, dass es viel zu viele Menschen gibt, die eigentlich gar kein soziales Netz bräuchten, wenn sie nur genug verdienen würden. … weiterlesen

05.02.2019

Ankündigung: GewerkschaftsGrün in Hessen

Die LAG GewerkschaftsGrün, kurz GG Hessen, trifft sich am Samstag, 9. Februar 2019 von 15 bis ca. 18 Uhr in der Grünen Geschäftsstelle, Frankfurter Str. 46, in Marburg. Auch ich werde in meiner Funktion als Bundessprecherin von GewerkschaftsGrün teilnehmen und über die Aktivitäten auf Bundesebene berichten. Neben CETA steht zudem schwerpunktmäßig das Thema „Soziale Sicherung für Erwerbsfähige“ auf der Tagesordnung. Der Nachmittag bietet also vielfältige Themen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. … weiterlesen

30.01.2019

Fachgespräch zum Grundeinkommen

Das Grundeinkommen wird schon lange in unserer Partei diskutiert und ich bin schon lange eine Befürworterin. 2017 hat die Partei beschlossen, dass wir ein Modellprojekt dazu erarbeiten wollen. Heute haben wir uns mit Experten darüber ausgetauscht, wie ein solches Modellprojekt aussehen könnte. Es war wirklich eine sehr interessante Diskussion.   … weiterlesen

24.01.2019

Mitarbeit in der Vesperkirche

Ich war - wie jedes Jahr – in der Vesperkirche und habe mitgeholfen. Das mache ich schon weit über zehn Jahre und das ist mir sehr wichtig. Denn die vielen Ehrenamtlichen leisten hier viel und haben diese Anerkennung und Wertschätzung wahrlich verdient. Die Zahl der täglichen Essen, die in der Vesperkirche ausgegeben werden, steigt. Das ist ein Armutszeugnis für ein reiches Land wie Deutschland. Die Bundesregierung muss endlich klare Prioritäten setzen und alles dafür tun, um Armut zu verhindern.   … weiterlesen

22.01.2019

Eröffnung Haus Gustav-Werner-Straße 9

Heute wurde das Haus in der Gustav-Werner-Straße 9 offiziell eröffnet. Es wurde an gleicher Stelle neu gebaut und jetzt stehen hier 18 barrierefreie Wohnungen für 24 erwachsene Menschen mit Behinderungen zur Verfügung. Das Haus ist in direkter Nähe zu den Unterstützungsangeboten der BruderhausDiakonie, aber auch mitten in der Stadt. Das Haus ist richtig schön geworden und die Bewohner_innen waren richtig stolz bei der Eröffnungsfeier.

10.01.2019

Besuch der Grafischen Werkstatt der BruderhausDiakonie

Arbeit ist zentral wichtig, denn Arbeit bedeutet gesellschaftliche Teilhabe, soziale Kontakte und Anerkennung. Deshalb ist es wichtig, dass in der Grafischen Werkstatt Menschen mit psychischen Erkrankungen die Möglichkeit erhalten, zu arbeiten. Ich habe mich zusammen mit der OB-Kandidatin, Cindy Holmberg, informieren lassen. Der Austausch war für uns interessant, denn unser Ziel ist eine inklusive Stadt und eine inklusive Arbeitswelt. … weiterlesen

18.12.2018

Besuch bei Punktum Plus

Gewalt in der Ehe, in Beziehungen und Familien ist weit verbreitet. Gewalt als „Begleiterscheinung“ ist in vielen Lebenslagen anzutreffen, in jedem Alter und in allen sozialen Schichten. Deshalb engagiert sich der Reutlinger Diakonieverband in diesem Bereich mit dem Projekt „Punktum“ mit dem Ansatz, dass nicht nur die Opfer beraten werden, sondern auch die Täter. Und weil Migranten häufig keinen Zugang finden, wurde „Punktum“ um ein „Plus“ ergänzt. Und dabei geht es insbesondere um Präventionsarbeit. Die Beraterinnen Gohl und Wetzel machen eine tolle Arbeit. Und für mich war der Austausch sehr interessant und informativ.

07.11.2018

Fachgespräch zu Obdachlosigkeit

Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit sind längst kein Problem von einigen Wenigen. Auch die Kommunen sind immer mehr gefordert, denn bezahlbarer Wohnraum ist knapp. Bei dem Fachgespräch haben wir mit Betroffenen und Fachleuten über wirksame Maßnahmen und Lösungswege diskutiert. Klar ist: Die Politik ist gefordert und muss dringend handeln.

24.10.2018

Treffen mit dem Diakonischen Betreuungsverein

Die Betreuungsvereine sind in einer prekären Situation, weil sie nicht ausreichend finanziert sind und dies obwohl diese ehrenamtlichen Betreuer_innen und hauptamtlichen Fachkräfte eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe übernehmen. Wir als Bundestagsfraktion fordern schon seit vielen Jahren eine bessere Vergütungssystematik, damit die gute Arbeit der Betreuungsvereine endlich fair honoriert finanziert wird. Hier muss die Bundesregierung endlich tätig …

05.10.2018

Veranstaltung – Herausforderungen in einer älter werdenden Gesellschaft

Unsere Gesellschaft wird immer älter. Es kommen große Herausforderungen auf uns zu. Die Politik muss die Rahmenbedingungen so gestalten, dass die Menschen auch im Alter noch gut und selbstbestimmt leben können und der Zusammenhalt der Generationen gewährleistet wird. Dabei geht es um viele Themen – Arbeit, Rente, Wohnen, Gesundheitsversorgung, Pflege. Darüber habe ich zusammen mit … … weiterlesen

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Ich bin dann mal ein paar Tage weg - auftanken und Familie genießen. 😀

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @crueffer: Fette Klatsche für die GroKo!! Die Wahlrechtsausschlüsse von Menschen mit Behinderungen sind endlich Geschichte!! Was für ein…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @BriHasselmann: Heute ist ein guter Tag für die Demokratie. Es ist ein guter Tag für die betroffenen Menschen. Sie können mit der heutig…