Inhalt

02.04.2014

Klick doch mal rein! Die Kinder- und Jugendportale des Deutschen Bundestages

Der Deutsche Bundestag bietet neben dem regulären Internetauftritt bundestag.de auch Internetportale für Kinder und Jugendliche. Ich finde es klasse, dass der Bundestag ersucht Kinder und Jugendliche altersgerecht über politische Arbeit aufzuklären. Es gibt zu wenig kind- und jugendgerechte Infoseiten im Internet. Diese Lücke ist nun in Bezug auf den Bundestag geschlossen.

Ziel der Seiten ist es, junge Menschen schon frühzeitig an parlamentarische Abläufe heranzuführen und sie altersgemäß über das Geschehen im Deutschen Bundestag zu informieren. Das finde ich extrem sinnvoll. Denn Studien zeigen, gerade das Internet (nicht mehr das Fernsehen, schon gar nicht das Radio) ist das Medium, das den größten Einfluss auf junge Menschen hat. Oft wird die junge Generation wegen der intensiven Nutzung von facebook & Co. kritisiert – gleichzeitig fehlen oft seriöse, sinnvolle und vor allem altersgerechte Angebote. Die beiden Portale des Deutschen Bundestages sind ein Versuch, hier Abhilfe zu schaffen und es lohnt sich wirklich, hier mal rein zu klicken – am besten gemeinsam mit den Kindern.

Das Kinderportal kuppelkucker.de richtet sich an Vor- und Grundschüler. Dort erklärt beispielsweise die Comicfigur „Karlchen-Adler“, der kleine Bruder des Bundestagsadlers, kindgerecht die Arbeitsweise des Parlaments. Die kleinen Nutzer werden weder überfordert noch unterschätzt. Zwischen fünf und elf Jahren beginnt bei Kindern die gesellschaftliche und politische Wahrnehmung – die kindliche Neugier sollte dafür genutzt werden.

Das Jugendportal mitmischen.de spricht Jugendliche ab etwa 11 Jahren und junge Erwachsene an. Es ist, wie der Name schon sagt, stark interaktiv angelegt. Die jungen Menschen können Artikel kommentieren, in Foren diskutieren und bei strittigen Themen abstimmen. Darüber hinaus wird über spezielle Aktionen und Angebote des Bundestages für Jugendliche berichtet: über den Medienworkshop für Nachwuchsjournalisten, die Veranstaltung „Jugend und Parlament“, bei der die TeilnehmerInnen für drei Tage in die Rolle von Abgeordneten schlüpfen können, über Auslandsstipendien wie das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) sowie Ausbildungsmöglichkeiten im Deutschen Bundestag. Bei vielen dieser Programme (zum Beispiel beim PPP) bin ich auch selbst als Abgeordnete beteiligt und finde diese Informationsplattform wirklich sinnvoll.

Einen besonderen Hinweis gibt es noch für junge Erwachsene, die selbst gerne in Blogs oder Webpages schreiben: mitmischen.de arbeitet nämlich mit etwa 100 Autorinnen und Autoren in ganz Deutschland zusammen, die nicht viel älter sind als die Leserinnen und Leser. Wer AutorIn bei mitmischen.de werden möchte, kann eine Bewerbungsmail an die Redaktion schreiben, am besten gleich verbunden mit einem Themenvorschlag.

Mehr Infos gibt es hier:

www.kuppelkucker.de
www.mitmischen.de

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @fbrantner: Papazeit für das Baby direkt nach der Geburt? Die #EuropäischeUnion #EU sieht das vor - aber Ministerin Giffey @BMFSFJ sieht…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: #Langzeitarbeitslose dürfen nicht aufs Abstellgleis gestellt werden. Sie brauchen die gleichen Chancen auf Weiterbi… https://t.co/K8uCQZeiBv

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Der #DGB Baden-Württemberg hatte zum Sommerfest geladen. Bei toller Atmosphäre, schönem Wetter und guter Musik hatt… https://t.co/BhglbMlZ3b