Inhalt

02.10.2019

Ökologisch und sozial – Gespräch mit der IG Metall Bezirk Baden-Württemberg

Die Klimakrise erfordert eine Transformation der Wirtschaft. Allein in der Automobilbranche geht es dabei um rund 800.000 Arbeitsplätze, die gut abgesichert sind und den Beschäftigten nicht nur guten Lohn und Mitbestimmung, sondern auch Anerkennung und Wertschätzung bringen. Wir wollen deshalb die ökologische Transformation so ausgestalten, dass sie für die Beschäftigten mit Chancen und neuen Perspektiven für gute Arbeit verbunden wird.

Grünes Ziel ist neben der Verkehrswende, möglichst viele dieser Arbeitsplätze zu erhalten und zugleich die Beschäftigten und die Unternehmen beim Strukturwandel zu unterstützen. Deshalb brauchen wir ein neues Qualifizierungs-Kurzarbeitergeld für die Qualifizierung der Beschäftigten und das konsequent mit der Sozialpartnerschaft verbunden wird, konkret mit Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @UlrichSchulte: Liebt Robert #Habeck sein Vaterland nicht genug? Die Unions-Angriffe gegen die #Grünen sind intellektuell dürftig - und…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @Oliver_Krischer: Es reicht mit Täuschen, Tricksen, Tarnen in Sachen #PkwMaut, lieber @AndiScheuer @CSU. Jetzt muss der Untersuchungsaus…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @RoHeinrich: Der alte Söder ist zurück. Drei "Schmutzeleien" auf einen Streich: Denn @Die_Gruenen wollen weder Heizungen verbieten, noc…