Inhalt

30.11.2017

Podium bei der Kommunikationsgewerkschaft DPVKOM

DPVKOM Gewerkschaftstag
<
>

Im Rahmen des Gewerkschaftstages hatte die DPVKOM uns Abgeordnete zum Podium eingeladen. Die Diskussion war breit angelegt: Arbeitszeit, Tarifflucht und Befristungen. Das alles sind Themen, die in den Bereichen Post, Logistik, Telekommunikation, Call-Center und Postbank zu sozialen Verwerfungen führen. Deshalb fordert die DPVKOM zu Recht, Arbeit sozial zu gestalten.

Bei der Arbeitszeit ist unsere Haltung ganz klar: das Arbeitszeitgesetz ist nicht starr, sondern flexibel und vor allem schützt es die Gesundheit der Beschäftigten. Deshalb sagen wir: Hände weg vom Arbeitszeitgesetz und genau diesen Abwehrkampf haben wir auch bei den Sondierungen bis zum Ende geführt – mit Erfolg. Ein großes Problem ist die Tarifflucht und die muss erschwert werden. Deshalb wollen wir die Möglichkeit erleichtern, Tarifverträge allgemein verbindlich zu erklären. Und notwendig sind auch Änderungen beim Betriebsübergang, indem der alte Tarifvertrag so lange gilt bis ein neuer Tarifvertrag verhandelt wurde. Und schlussendlich geht es gerade in den Branchen der DPVKOM um Befristungen. Wir brauchen unbedingt Grenzen bei Kettenbefristungen. Und wir wollen vor allem die sachgrundlosen Befristungen abschaffen, denn diese Form der Befristungen sind nicht nötig und auch nicht fair.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @katdro: #Merkel gerade im Parlament zu #CETA: Das Abkommen wird vorläufig angewandt, es geht nix verloren wenn wir es aktuell nicht bes…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @Oxfam_DE: Regierungen aus aller Welt haben den UN-#Migrationspakt verabschiedet. #TagderMenschenrechte #ForMigration Was heißt das ko…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Mit viel Mut + Ausdauer haben Beschäftigte von #Ryanair + @_verdi Tarifverhandlungen durchgesetzt + Änderungen bei… https://t.co/o99E38VdsW