Inhalt

05.03.2013

Veranstaltung „Arbeit & Ruhe“

Screen Shot 2013-03-15 at 6.03.40 PM
Die von Kirchen, Gewerkschaften, Parteien und Bürgern getragene Reutlinger Allianz für den freien Sonntag hatte zu einer Veranstaltung eingeladen – „Arbeit und Ruhe – gesund und munter durch eine gute work-life-balance“. Diskutiert wurde der sozialethische Hintergrund, die psychologischen Zusammenhänge und notwendige politische Forderungen.

Die Belastungen in der Arbeitswelt nehmen steigen – für die einen in Form von Arbeitsverdichtung oder Unsicherheit und für die anderen durch ständige Erreichbarkeit. Die Beschäftigte arbeiten länger als tariflich vereinbart und die Arbeitszeitlagen wandeln – hin zu immer mehr Schicht-, Nacht- und Wochenendarbeit. Wir rennen wie im Hamsterrad – die einen, weil sie nicht von ihrem Lohn leben können. Manche, um eine sicheren Job zu bekommen und die anderen, weil „Karriere machen“ anscheinend anders nicht geht. Wir sind aber keine Maschinen.

Die steigenden Belastungen im Arbeitsleben machen krank. Das belastet die Familien und auch das gesellschaftliche Leben verliert an Bedeutung. Politik trägt hier auch Verantwortung. Wir brauchen wieder soziale Leitplanken in der Arbeitswelt. Und insbesondere eine Anti-Stress-Verordnung muss auf den Weg gebracht werden. Denn die Arbeitsbedingungen müssen zu den Menschen passen und nicht umgekehrt.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @georgrestle: Heute den ganzen Tag in Aachen bei #FridaysForFuture verbracht. Mein Fazit: Wer diese Bewegung (immer noch) unterschätzt,…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @GrueneBundestag: Menschenrechte sind die Grundlage unserer Flüchtlingspolitik. Wir fordern: Neuanfang in der Fluchtursachenbekämpfun…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @LINKEPELLI: Am letzten Abend unserer Kanada-Reise trafen wir uns beim Generalkonsul in Toronto (Kanada). Wir haben viele Gespräche zu M…