Inhalt

Vor Ort

13-02-15_Tierheim 13-03-05_Veranst._Arbeit&Ruhe 13-03-08_Frauentag 13-03-08_Stand Wahlkreis_1_Bild Vor-Ort_neu_2 Vor-Ort_neu
<
>

Als erste Grüne und als erste Frau darf ich weiterhin in meiner zweiten Wahlperiode den wunderschönen Landkreis Reutlingen als Bundestagsabgeordnete – nicht direkt gewählt sondern über die Landesliste – vertreten. Es ist ein interessanter Wahlkreis – städtisch und ländlich geprägt – mit all seinen Stärken und auch Problemen.

In erster Linie möchte ich Ansprechpartnerin und Sprachrohr sein – als Sozial- und Arbeitsmarktpolitikerin natürlich mit besonderem Blick auf soziale Themen. Dabei nehme ich das Prinzip der Nachhaltigkeit sehr ernst – Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik muss ökonomische, ökologische und soziale Aspekte zusammen denken.

Als langjährige und noch immer gewählte Gemeinderätin in Pliezhausen ist mir die Finanzausstattung der Kommunen wichtig, damit sie ihre vielfältigen Aufgaben auch wirklich bewältigen können. Berlin vergisst allzu häufig die Kommunen und deswegen werde ich mich für das Konnexitätsprinzip einsetzen, denn „wer bestellt, der muss auch bezahlen“.

In der Verkehrspolitik hat für mich die Regionale Stadtbahn und eine Lösung in Lichtenstein oberste Priorität. Der ländliche Raum braucht Unterstützung. Das Biosphärengebiet mit nachhaltiger Landwirtschaft und sanftem Tourismus muss als „Marke“ bekannt werden. Und natürlich ist der naturverträgliche Ausbau der erneuerbaren Energien für mich eine Selbstverständlichkeit. Auch hier möchte ich Überzeugungsarbeit leisten.

Die Nähe zu den Menschen und ein offenes Ohr, dies ist mein Anliegen.