Inhalt

10.07.2019

Grüne Albtour 2019 – wir stehen langsam in den Startlöchern

Wir hatten unser letztes Albtour-Treffen. Bald starten mein Team und ich zur 11. Fahrrad-Tour über die Schwäbische Alb. Dieses Jahr sind wir wieder 10 Tage unterwegs und zwar vom 24. Juli bis 2. August. Der Tourplan ist bald fertig. Wir werden wieder Betriebe, Institutionen und Vereine besuchen und selbstverständlich auch auf der Alb übernachten und die Abende dort verbringen. Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht.  … weiterlesen

10.07.2019

Besuch einer Wohngruppe der BruderhausDiakonie

Der Großteil der jungen Menschen aus der Wohngruppe hat mich in Berlin besucht. Damals hatten sie viele Fragen an mich. Jetzt haben sie mich eingeladen, damit ich ihnen fragen stellen kann. Das war eine schöne Idee und ich bin gerne gekommen. Begrüßt wurde ich mit einem leckeren internationalen Buffet, das die jungen Menschen extra für mich zubereitet hatten. Danach wurde ich durch die Wohngruppe geführt und über die Regeln und Angebote der Wohngruppe informiert. Am Ende haben wir dann noch viele Bilder aus Berlin angeschaut. Es sind wirklich tolle junge Menschen und der Besuch hat mir sehr gefallen.

10.07.2019

Treffen mit der IG Metall-Jugend

Die IG Metall-Jugend hatte mich eingeladen. Sie wollten einen Austausch über die im Bundestag eingebrachte Neufassung des Berufsbildungsgesetzes. Ihre Forderungen kann ich alle voll und ganz unterstützen. Die geplante Mindestausbildungsvergütung muss höher sein, damit die Auszubildenden tatsächlich davon profitieren. Ich unterstütze auch, dass die Dual-Studierenden in den Geltungsbereich des BBiGs aufgenommen werden. Und ich spreche … … weiterlesen

10.07.2019

Mindestlohn: Bundesregierung muss endlich effektive Kontrollen ermöglichen

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hat veröffentlicht, dass im Jahr 2017 über eine Million Beschäftigte in Deutschland weniger als den gesetzlichen Mindestlohn erhalten haben. Das geht gar nicht. Die Bundesregierung muss endlich flächendeckende Kontrollen garantieren. Und diese Kontrollen müssen effektiv sein und das funktioniert nur, wenn die Arbeitszeit umfassend dokumentiert wird. Es muss endlich Schluss damit sein, dass Beschäftigte weniger als Mindestlohn verdienen. Denn jegliche Arbeit hat ihren Wert.    … weiterlesen

10.07.2019

Ryanair: Für einen starken Betriebsrat!

Auch ich bin eine Patin, die dem Kabinenpersonal bei Ryanair den Rücken stärkt. Und deshalb unterstütze ich auch die Petition aus vollem Herzen, weil die Beschäftigten Augenhöhe brauchen – und das geht nur mit einem starken Betriebsrat! Was die Akteure dieser ver.di-Kampagne dazu sagen, kann hier nachgelesen werden. … weiterlesen

10.07.2019

Schülerpraktikantin Saskia Schönjahn

Das kommt nicht häufig vor, aber dieses Jahr war ein Tag lang eine Schülerpraktikantin in meinem Reutlinger Büro. Saskia Schönjahn hat fleißig mitgearbeitet. Ich hoffe sehr, dass sie einen kleinen Einblick in die Arbeit des Wahlkreisbüros bekommen hat. Ich habe mich jedenfalls gefreut, dass sie sich dafür interessiert hat. … weiterlesen

10.07.2019

Entsendungen – mehr Informationen wäre besser

Ausländische Betriebe, die Beschäftigte nach Deutschland entsenden, werden über die rechtlichen Bestimmungen nur auf Deutsch, Englisch und Französisch informiert und müssen sich selbst dafür erst einmal mühsam durch die Unterseiten der Zoll-Homepage klicken. Und die Bundesregierung hat nicht vor, hier etwas zu verbessern. Das zeigt die Antwort auf meine schriftliche Frage. Das ist zu wenig - mehr Engagement an dieser Stelle würde auch die betroffenen Beschäftigten besser informieren. … weiterlesen

08.07.2019

Pressekonferenz: Ein Jahr EUTB beim Diakonieverband

Die EUTB – die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung – hat einen extrem sperrigen Namen, aber genau für diese Beratungsstellen haben wir Grünen uns im parlamentarischen Verfahren zum Bundesteilhabegesetz stark gemacht. Es geht um eine Beratungsstelle, die Menschen mit Unterstützungsbedarf ganzheitlich und eben unabhängig beraten. Dort stehen die Menschen im Mittelpunkt. Die Pressekonferenz mit Beraterinnen und Betroffenen war sehr interessant. Die Beratungsbeispiele haben mir nochmals eindrücklich gezeigt, dass die bisher zeitlich begrenzte Finanzierung unbedingt auf „dauerhaft“ gestellt werden muss. Dafür setzen wir uns im Bundestag ein.

06.07.2019

Mein neues „Patenkind“ Annika Leichtle

Ich habe Annika Leichtle für das Patenschaftsprogramm des Bundestages ausgewählt. Sie darf ab August ein Jahr lang in den USA leben, lernen und arbeiten. Und heute habe ich mein neues "Patenkind" und ihre Familie in Römerstein besucht. Es war ein netter Nachmittag und jetzt kenne ich auch die Eltern, Oma und Opa. Annika ist eine tolle, lebenslustige, junge Frau – ich wünsche ihr in den USA viele gute und schöne Erfahrungen. :-) … weiterlesen

05.07.2019

Besuch beim Verein für Sozialpsychiatrie in Reutlingen

Das war für mich ein sehr interessanter Besuch beim VSP, der sich für eine Verbesserung des Hilfeangebots für psychisch kranke Menschen im außerklinischen Bereich, einsetzt. Nach einem gemütlichen Frühstück mit Besucher_innen der Reutlinger Angebote bin ich durch die Räumlichkeiten geführt worden. Danach wurde es im Gespräch sehr interessant. Es wurde sehr offen darüber gesprochen, welche Probleme und Hindernisse Menschen mit psychischen Problemen tagtäglich erleben. Es wurde wieder einmal deutlich, wie weit wir noch von einer inklusiven Gesellschaft entfernt sind. … weiterlesen

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Super! Ver.di unterstützt "Fridays for Future"! #Klimaschutz #verdi https://t.co/RN8CNYDN5L

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @MiKellner: Der #DeutschlandTrend zeigt wieder: Die Politik ist jetzt am Zug und muss dringend in Sachen Klimaschutz handeln. Wir können…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Schafe, Holzbrillen, geniale Stickarbeiten, Schwarzhalsziegen, Alpakas, Kochkurs mit Menschen mit Behinderung, Nuss… https://t.co/Ax38nDvuOa