Inhalt

24.04.2018

Ankündigung: Film-Matinee mit Sylvia Kotting-Uhl

Anlässlich der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zeige ich zusammen mit dem Programmkino KAMINO den eindrucksvollen Dokumentarfilm „Furusato – Wunde Heimat“. Ich freue mich sehr, dass meine Kollegin Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, zu Gast ist. Sie wird von ihren Reisen nach Tschernobyl und Fukushima berichten und auch auf die Rolle Deutschlands eingehen. Nach der Vorführung wird es noch Raum für Diskussion und Fragen geben. Ich lade alle Interessierten ganz herzlich dazu ein.

23.04.2018

Austausch mit der Diakonie

Heute habe ich mich mit Vertreter_innen der Diakonie getroffen, um über die aktive Arbeitsmarktpolitik zu sprechen. Ich fordere schon lange einen sozialen Arbeitsmarkt. Kurzfristige Programme alleine reichen nicht. Geförderte Beschäftigung muss auch arbeitsmarktnah sein. Es ist gut, dass ich mit den Verbänden in Kontakt stehe und wir unsere Konzepte und Ideen austauschen.

21.04.2018

taz lab zur Zukunft der Arbeit

Ich war zur taz lab-Veranstaltung „Fangen wir mal klein an – Über Sinn und Unsinn des Bedingungslosen Grundeinkommens“ eingeladen. Mit dabei war Juha Järvinen, ein Selbstständiger, der in Finnland für das Grundeinkommen ausgewählt wurde, und Michael Bohmeyer, der Mein Grundeinkommen e.V. gegründet hat. Es war eine interessante Diskussion. … weiterlesen

20.04.2018

Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit, Soziales und Gesundheit

Ich habe mich sehr gefreut, wieder mal bei einer BAG-Sitzung dabei sein zu können. Nach einem Input seitens des DGB habe ich aus grüner Sicht ausgeführt, wie die Politik die digitale Arbeitswelt gestalten muss. Bei der Debatte ging es um Arbeitszeit, Mitbestimmung, Beschäftigtendatenschutz und die soziale Absicherung von Solo-Selbstständigen. Es war ein intensiver Austausch – wie immer bei der BAG.

20.04.2018

Bund-Länder-Treffen

Der Austausch zwischen Grünen im Bund und in den Ländern ist enorm wichtig. Daher treffen wir uns regelmäßig. Ich habe die Pläne der Großen Koalition im Bereich der aktiven Arbeitsmarktpolitik und ArbeitnehmerInnenrechte bewertet: es gibt zwar einige kleine Verbesserungen, aber bei vielen Themen bleibt sich auch die neue GroKo treu und ignoriert weiterhin die Probleme. Vor allem die Einführung eines Sozialen Arbeitsmarktes, den wir schon lange fordern, wirft noch viele Fragen auf. Es war ein guter und anregender Austausch.

20.04.2018

Antrag: Betriebsratswahlen erleichtern – aktive Beschäftigte besser schützen

Die betriebliche Mitbestimmung ist ein zentraler Grundpfeiler der Sozialpartnerschaft. Sie garantiert, dass die Beschäftigten Einfluss auf ihre Arbeitsbedingungen nehmen können. Das ist gelebte Partizipation und Demokratie. Dieser gesellschaftliche Konsens wird aber brüchig. Deshalb habe ich einen Antrag in Bundestag eingebracht. Wir fordern mehr Schutz für Betriebsräte und Erleichterungen bei Betriebsratswahlen. … weiterlesen

20.04.2018

Sitzungswoche vom 16.04. bis 20.04.2018

  • namentliche Abstimmungen: Wahlen zu Gremien
  • Plenum: Armut
  • Plenum: IT-Sicherheit
  • Plenum: Internationaler Investitionsschutz
  • Plenum: Technische Nachrüstung von Diesel-PKW
  • Plenum: Asylverfahren
  • Plenum: Christenverfolgung
  • Plenum: Bienengiftige Neonikotinoide

19.04.2018

Antrag: Soziale Teilhabe und Selbstbestimmung - statt Sanktionen und Ausgrenzung

Die Grundsicherung als letztes Netz muss die Menschen vor Armut schützen und selbstbestimmte Teilhabe ermöglichen. Denn das Recht auf ein Leben in Würde steht allen zu. Aber viele Menschen sind bei Hartz IV von Sanktionen und damit von Kürzungen der Mindestsicherung betroffen. Diese Sanktionen wollen wir abschaffen und deshalb haben wir einen Antrag in den Bundestag eingebracht. … weiterlesen

19.04.2018

Landesgruppentreffen

Die baden-württembergischen Abgeordneten haben sich getroffen. Diese Zeit ist notwendig, damit wir uns über aktuelle Themen in Bund und Land austauschen können. Denn im normalen parlamentarischen Alltag ist das nicht möglich.   … weiterlesen

18.04.2018

Wichern Empfang der Diakonie

Die Diakonie hatte unter dem Motto #zuhören eingeladen. Für die Bundesregierung sprach Steffen Seibert ein kurzweiliges Grußwort. Danach folgte ein Vortrag von Prof. Dr. Hans Joas. Und ganz besonders war die Musik mit „Jocelyn B. Smith and The Different Voices of Berlin“. Nach einem langen parlamentarischen Tag tat diese Musik unendlich gut.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: "Mit Zuschauen und Schweigen muss endlich Schluss sein: Wir werden Rassismus und Entrechtung konsequent beim Namen… https://t.co/QERztwK8Ts

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Langzeitarbeitslosigkeit ist kein individuelles, sondern ein gesellschaftliches Problem. Deshalb brauchen wir einen… https://t.co/bUUPBVoMAn

  3. Beate Müller-Gemmeke