Inhalt

13.12.2017

Rede zum Mindestlohn

Meine erste Rede in der neuen Wahlperiode war zum Mindestlohn. Das hat mich gefreut. Wir sprechen uns für einen höheren Mindestlohn aus. Dafür gibt es aber im Bundestag keine Mehrheit - vor allem deshalb darf der Mindestlohn nicht zum Spielball der Politik werden. Stattdessen wollen wir die Mindestlohnkommission mit einem Stimmrecht für die Wissenschaft stärken. Denn der Mindestlohn kann und muss über die Tarifentwicklung hinaus erhöht werden und das kann mit der Wissenschaft gelingen. Denn Gründe dafür gibt es genug. … weiterlesen

06.12.2017

Mindestlohn: Wir brauchen endlich mehr Kontrollen

Laut einer neuen Studie des DIW arbeiten weit mehr Menschen unterhalb des Mindestlohns. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS), die für die Kontrolle des Mindestlohns zuständig ist, hat viel zu wenig Personal. Das mus sich dringend ändern, denn sonst ist ein Mindestlohn nichts wert. Und das geht zu Lasten der Beschäftigten und der verantwortungsvollen Betriebe. … weiterlesen

03.12.2017

Benefizessen der Bürgerstiftung

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich Zeit hatte für das Benefizessen der Bürgerstiftung in Reutlingen. Es war ein sehr schöner Abend mit vielen guten Gesprächen. Vor allem wurde wieder deutlich, wie wichtig die Arbeit der Bürgerstiftung ist. Mit einer Fördersumme von rund 52.000 Euro wurden viele wichtige Projekte unterstützt – beispielsweise FERDA international, „Abenteuer Wald“ der Jos-Weiss-Schule oder das Theater Patati-Patata. Das Engagement der Bürgerstiftung ist wirklich beeindruckend und deshalb habe ich beschlossen, Patin zu werden.

01.12.2017

Treffen Landesvorstand

Bei der Sitzung des Landesvorstands haben wir nochmals über die Sondierungen diskutiert und nach dem Scheitern den Blick nach vorne gerichtet. Vor allem haben wir über den anstehenden Landesparteitag im Dezember gesprochen. Neben unserem Antrag zum Thema Integration wurden weitere interessante Anträge eingereicht. Für die Wahl aller Gremien gibt es ausreichend Kandidat_innen. Der Landesparteitag in Heilbronn ist also gut vorbereitet.

30.11.2017

Austausch mit Betriebs- und Personalräte von ver.di

„Zukunft der Arbeit – Erwerbsarbeit zwischen Fachkräftemangel, neuen Beschäftigungsformen und prekärer Beschäftigung“ – das war das Seminarthema, das von Prof. Dr. Martin Bellermann angeboten wurde. Teil des Seminars war eine Diskussion mit mir. Und dieser Austausch mit den Betriebs- und Personalräten über die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt war auch für mich wirklich sehr interessant. … weiterlesen

30.11.2017

Podium bei der Kommunikationsgewerkschaft DPVKOM

Im Rahmen des Gewerkschaftstages hatte die DPVKOM uns Abgeordnete zum Podium eingeladen. Die Diskussion war breit angelegt: Arbeitszeit, Tarifflucht und Befristungen. Das alles sind Themen, die in den Bereichen Post, Logistik, Telekommunikation, Call-Center und Postbank zu sozialen Verwerfungen führen. Deshalb fordert die DPVKOM zu Recht, Arbeit sozial zu gestalten. … weiterlesen

30.11.2017

Notwendig ist ein Sozialer Arbeitsmarkt

Die neusten Arbeitsmarktzahlen sind zunächst mal erfreulich: die Zahl der Erwerbslosen in Deutschland sinkt auch im Winter weiter und liegt jetzt bei 2,368 Millionen. Nicht vergessen sollten wir aber diejenigen, die länger als ein Jahr ohne Arbeit sind. Denn trotz guter Konjunkturlage bleibt die Zahl der langzeitarbeitslosen Menschen in Deutschland seit Jahren auf hohem Niveau. … weiterlesen

29.11.2017

Austausch mit dem AK Migration der IG Metall Baden-Württemberg

Der Austausch mit dem AK Migration in Stuttgart war spannend. Wir haben lange über die aktuelle Situation, über den Rechtsruck im Bundestag und in der Gesellschaft, über die Notwendigkeit ein Einwanderungsgesetz einzuführen und über das Asylrecht diskutiert. Gerne wieder!

25.11.2017

Bundesparteitag in Berlin

Eigentlich war geplant, dass wir auf dem Parteitag entscheiden sollten, ob mit Union und FDP Koalitionsverhandlungen beginnen sollen. Das hat sich erledigt, nachdem die FDP die Sondierungen verlassen hat. Dennoch war der Parteitag für uns Reutlinger Delegierte nicht langweilig. Wir haben den Ausgang der Sondierungen diskutiert und den Blick nach vorne gerichtet. … weiterlesen

24.11.2017

Gespräch mit Democracy Deutschland e.V.

Ich hatte heute Besuch von Marius Krüger und Magnus Rembold und wurde von ihnen über ihren Verein informiert. Sie wollen eine Democracy-App entwickeln. Die App soll über aktuelle Bundestagsabstimmungen informieren und den Bürger_innen Beteiligungsmöglichkeiten eröffnen, in dem sie über die Gesetzesvorhaben diskutieren und abstimmen können. In Zeiten, in der das Vertrauen in die Politik angeschlagen ist, kann die App politische Entscheidungen transparent machen. Eine gute Idee. Noch läuft das Crowd-Funding – sie brauchen also noch auf https://www.democracy-deutschland.de/#!start Unterstützung! … weiterlesen