Inhalt

06.04.2018

„Ein Leben in Würde“ – sozial abgesichert und durch gute Arbeit

Wenn es um Sozial- und Arbeitsmarktpolitik geht, dann werden gerade drei Debatten geführt. Es geht um Hartz IV, weil die soziale Absicherung nicht vor Armut schützt. Die Langzeitarbeitslosigkeit hat sich verfestigt, deshalb werden Beschäftigungsmöglichkeiten gefordert. Und es gibt das Dauerthema prekäre Arbeit. Alle drei Themen müssen im Zusammenhang gesehen werden und genau diesen Bogen werde ich bei der Veranstaltung am 11. April um 19.00 Uhr im „Wohnz!mmer“, Marktplatz 6, in Dornstetten spannen.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Das #Geschäftsgeheimnisgesetz wurde in den von uns kritisierten Stellen wesentlich verbessert. #Grüner Antrag und D… https://t.co/bbvOJWdWLx

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @KonstantinNotz: Der neue #Datenskandal bei #Facebook macht einen „schlicht fassungslos“ & zeigt, dass Facebook trotz aller Versprechen…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @GrueneBundestag: Der Zugang zu Bildung und Teilhabe gehört zum Existenzminimum, das jedem Kind verfassungsrechtlich garantiert zusteht.…