Inhalt

Arbeitswelt

13.06.2018

Befristete Teilzeit: Überfälliger Schritt aber nur ein Gesetz für Wenige

Heute haben sich SPD und Union in der Kabinettssitzung endlich auf ein Gesetz zur befristeten Teilzeit geeinigt. Dass dieser Hickhack nun endlich beendet ist, war längst überfällig. Nur wegen des andauernden Streits zwischen Union und SPD wurde das Gesetz jahrelang ausgebremst. Die Regierungsfraktionen hätten schon in der letzten Legislatur die Möglichkeit gehabt, den Sack zuzumachen. Jetzt muss auch eine konsequente Umsetzung folgen. … weiterlesen

06.06.2018

Antrag: Beschäftigten mehr Zeitsouveränität ermöglichen

Es wird gerade viel über Arbeitszeit debattiert. Deshalb habe ich diese Woche einen Antrag in den Bundestag eingebracht, der mir ein besonderes Anliegen ist. Ich fordere mehr Zeitsouveränität für die Beschäftigten. Denn Flexibilität ist keine Einbahnstraße, sondern ein Geschäft auf Gegenseitigkeit. Die Beschäftigten brauchen mehr Gestaltungsspielraum und mehr Freiheit bei der Arbeitszeit. Arbeit muss besser ins Leben passen, denn Arbeitszeit ist Lebenszeit. … weiterlesen

24.05.2018

Bundesregierung muss Tarifbindung stärken

Der gesellschaftliche Konsens der Sozialpartnerschaft wird immer brüchiger. Das zeigt die niedrige Tarifbindung, die immer noch weiter sinkt. Mittlerweile wird nicht einmal die Hälfte der Beschäftigten nach Tarif bezahlt. Das ist nicht akzeptabel. Denn auf Dauer wird dieser Negativtrend zu einem erheblichen gesellschaftlichen Problem. Es ist erwiesen, dass die Löhne in tarifgebundenen Unternehmen höher sind, als in Betrieben, die nicht nach Tarif entlohnen. Außerdem sind die Arbeitsbedingungen besser und tarifgebundene Unternehmen sind produktiver. … weiterlesen

16.05.2018

Streit um befristete Teilzeit ist ein Armutszeugnis

Wieder einmal verfallen die Koalitionspartner in Streitigkeiten um die Regelungen für eine befristete Teilzeit. Wenn auch der zweite Anlauf für dieses Gesetz scheitert, dann wäre das ein Armutszeugnis für die Große Koalition. Nach all den Ankündigungen müssen endlich Taten folgen. Das Taktieren der Union darf auf keinen Fall dazu führen, dass das Gesetz entweder gar nicht kommt oder noch weiter verwässert wird. Die geplanten Regelungen sind jetzt schon viel zu bürokratisch und zu wenige werden davon profitieren.   … weiterlesen

07.05.2018

Postskandal: Es wird Zeit, zu handeln

Die Deutsche Post AG hat wieder einmal einen Skandal, weil sie Entfristungen von Krankheitstagen abhängig macht. Sie missbraucht dabei die sachgrundlose Befristung als verschärfte Probezeit. Abgesehen davon, dass das ein Grund mehr ist, die sachgrundlose Befristung abzuschaffen, irritiert mich jetzt die Aussage, dass der Bund als Anteilseigner bei der Post auf einmal für arbeitnehmerfreundlichere Verhältnisse … … weiterlesen

01.05.2018

Tag der Arbeit - Kundgebung in Reutlingen

Bei der DGB-Kundgebung zum 1. Mai hat es endlich mal nicht geregnet! Und über 1.000 Menschen sind auf den Marktplatz gekommen. Ich war natürlich mit dabei und hatte viele gute Gespräche. Wir Grünen haben dieses Jahr den Tag der Arbeit zum Tag für mehr Gerechtigkeit gemacht. Denn auf unserem Arbeitsmarkt geht es alles andere als … … weiterlesen

29.04.2018

1. Mai: Mehr Gerechtigkeit und faire Löhne

Wir Grünen machen den Tag der Arbeit zum Tag für mehr Gerechtigkeit. Denn auf unserem Arbeitsmarkt geht es alles andere als gerecht zu. Zwar sinkt die Arbeitslosigkeit, aber die Armut vieler Erwerbstätiger bleibt bestehen. 1,16 Millionen Menschen arbeiten und müssen ihren Lohn trotzdem im Jobcenter aufstocken, um über die Runden zu kommen. … weiterlesen

27.04.2018

Rede: Teilzeit- und Befristungsgesetz

Zu sehr später Stunde haben wir am Donnerstag über Befristungen debattiert. Die AfD hat einen Gesetzesentwurf eingebracht, mit dem sie angeblich gegen Befristungen vorgehen will. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Nach der AfD soll es in den ersten zwei Jahren nur noch Befristungen ohne Grund geben - Befristungen mit Sachgrund will sie abschaffen. Das ist nicht akzeptabel. Denn so werden willkürliche Befristungen zum Regelfall und prekäre Beschäftigung wird zunehmen. Das zeigt: die AfD gibt sich gerne sozial – tatsächlich ist sie im Kern aber neoliberal. … weiterlesen

26.04.2018

Parlamentarischer Abend: faire Mobilität

Zwischen den Abstimmungen und Debatten im Plenum hatte ich noch kurz Zeit beim Parlamentarischen Abend des DGB-Projektes „Faire Mobilität“ vorbeizuschauen. Durch dieses Projekt erhalten entsandte Beschäftigte Unterstützung, denn sie leiden sehr häufig unter schlechten Arbeitsbedingungen und erhalten zu wenig Lohn oder gar keine Bezahlung. Diese Beratungsstellen sind enorm wichtig. Daher habe ich mich gefreut, wenigstens … … weiterlesen

26.04.2018

Gespräch zum Thema Mobbing

Ich treffe mich regelmäßig mit Expert_innen, die sich mit dem Thema Mobbing beschäftigen. Denn das Thema ist mir besonders wichtig. Ich habe bereits einen Antrag in den Bundestag eingereicht, da Mobbing-Betroffene viel zu wenig geschützt sind. Es war ein sehr interessanter Austausch und wir bleiben im Gespräch.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: "Mit Zuschauen und Schweigen muss endlich Schluss sein: Wir werden Rassismus und Entrechtung konsequent beim Namen… https://t.co/QERztwK8Ts

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Langzeitarbeitslosigkeit ist kein individuelles, sondern ein gesellschaftliches Problem. Deshalb brauchen wir einen… https://t.co/bUUPBVoMAn

  3. Beate Müller-Gemmeke