Inhalt

Newsletter

05.04.2018

Newsletter Nr. 15

Liebe Leserinnen und Leser, wir haben endlich eine Regierung. Es war eine lange Zeit der Unsicherheit und Turbulenzen nachdem die FDP die Jamaika-Sondierungen verlassen hat. Ob nun endlich alles gut wird, bleibt abzuwarten. Gut ist allerdings, dass es endlich eine neue Regierung gibt. Denn unser Land muss zur Ruhe kommen. Und es muss endlich wieder … … weiterlesen

02.11.2017

Newsletter Nr. 14

Liebe Leserinnen und Leser, ich bin spät dran mit meinem Newsletter nach der Bundestagswahl. Aber seit dem Wahlabend überschlagen sich für uns Grüne die Ereignisse. Da fehlte bislang einfach die Ruhe, um zurück zu schauen. Das möchte ich jetzt nachholen. … weiterlesen

01.06.2017

Newsletter Nr. 13

Liebe Leserinnen und Leser, die Legislaturperiode geht ihrem Ende zu. Im parlamentarischen Alltag ist das zu spüren. Hektisch werden die liegen gebliebenen strittigen Gesetze auf den Weg gebracht. Gleichzeitig sind die Parteien immer mehr im Wahlkampfmodus. Aber die Bundestagswahl ist erst im September und die letzten regulären Sitzungswochen sind im Juni. Bis dahin mache ich … … weiterlesen

18.01.2017

Newsletter Nr. 12

Liebe Leserinnen und Leser, die letzten Monate haben uns und mich nicht nur im Ausschuss für Arbeit und Soziales gefordert. Viele Gesetzesentwürfe waren zu bearbeiten und die Flüchtlingspolitik hat uns permanent beschäftigt. Das Jahr war anstrengend und auch emotional. In meinem Politikbereich ging es um Leiharbeit, Werkverträge, Mitbestimmung und auch um die Digitalisierung, denn sie wird eine große Herausforderung. Es geht um die Zukunft der Arbeit. Faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen müssen auch weiterhin fester Bestandteil einer gerechten Arbeitswelt sein. Dafür streite ich.

29.06.2016

Newsletter Nr. 11

Liebe Leserinnen und liebe Leser, parallel zu den drei Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz und durch die permanenten Streitereien innerhalb der Union kam die Politik der Großen Koalition zumindest in meinem Themenbereich komplett zum Erliegen. So wurde beispielsweise seit Dezember 2015 der Gesetzentwurf zur Leiharbeit und Werkverträgen seitens der CSU blockiert. … weiterlesen

20.01.2015

Newsletter Nr. 10

Liebe Leserinnen und liebe Leser, ein spannendes Jahr im Ausschuss Arbeit und Soziales liegt hinter mir. Nach ein paar ruhigen Tagen starte ich jetzt tatkräftig ins neue Jahr. Unsere Fraktionsklausur wurde aber gleich überschattet von dem mörderischen Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" in Paris. Jetzt gilt es, ein Zeichen der Solidarität und des gesellschaftlichen Zusammenhalts zu setzen. Unsere offene Gesellschaft darf sich nicht spalten lassen. Gemeinsam müssen wir ein starkes Signal setzen für Meinungs- und Pressefreiheit, für Demokratie und Toleranz, gegen Hass und Gewalt.

10.09.2014

Newsletter Nr. 9

Liebe Leserinnen und Leser, die Zeit zwischen Regierungsbildung und Sommerpause war turbulent – insbesondere bei mir im Ausschuss für Arbeit und Soziales. Neben dem Mindestlohn stand auch die Rente auf der parlamentarischen Tagesordnung. Die Rente treibt mich um und weil ich anders abgestimmt habe als meine Fraktion, gibt es dazu auch eine Persönliche Erklärung. … weiterlesen

14.01.2014

Newsletter Nr. 8

Liebe Leserinnen und liebe Leser, die Bundestagswahl liegt inzwischen schon etliche Monate zurück. Seit dem 22. September bin ich zum zweiten Mal in den Bundestag gewählt. Der Politikbetrieb lief aber monatelang auf Sparflamme. Zunächst wurde sondiert – auch wir Grünen haben zwei Sondierungsgespräche geführt. Doch für eine schwarz-grüne Regierung gab es keine tragfähige Grundlage. Was folgte, waren bis Mitte Dezember langatmige Koalitionsgespräche zwischen Union und SPD und dann der Mitgliederentscheid der Sozialdemokraten. Der Bundestag befand sich in all diesen Monaten im Stand-by-Modus. Debatten, die wir aus der Opposition heraus angestoßen haben, wurden zu absurden Theateraufführungen. Anstelle von Ausschüssen wurde ein Hauptausschuss eingesetzt, der aus unserer Sicht nicht verfassungskonform war. Demokratie sieht definitiv anders aus!

29.10.2013

Newsletter Nr. 7

Liebe Leserinnen und liebe Leser, es ist geschafft. Ein langer und anstrengender Wahlkampf liegt hinter mir. Die Bundestagswahl ist entschieden und ich freue mich, dass ich den Landkreis Reutlingen weiterhin als Abgeordnete in Berlin vertreten kann. Ich bedanke mich ganz herzlich bei all denjenigen, die mit ihrer Zweitstimme meine Wahl über die Landesliste ermöglicht haben. Und ich bedanke mich bei all jenen, die mir persönlich mit ihrer Erststimme ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Ich kann versichern, dass ich auch in dieser Legislaturperiode Ansprechpartnerin und Sprachrohr sein werde für die Anliegen im Landkreis Reutlingen. Und ich suche natürlich weiterhin das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Bedanken möchte ich mich insbesondere bei meinem Team. Sie haben mich unterstützt, gestärkt und getragen – Wahlkampf geht nur gemeinsam. Herzlichen Dank!

21.06.2013

Newsletter Nr. 6

Liebe Leserinnen und Leser, kurz vor dem Ende meiner ersten Legislaturperiode steht trotz vielfältigen Wahlkampfvorbereitungen der Berliner Parlamentsbetrieb weiter im Mittelpunkt. Es werden noch Anträge von mir im Plenum abgestimmt. Außerdem stelle ich weiterhin Kleine Anfragen, die die arbeitsmarktpolitischen Schwächen der Bundesregierung aufdecken. Dennoch - die Bundestagswahl naht – die Listenaufstellung in Baden-Württemberg liegt schon lange hinter mir und ich wurde erneut auf einen sehr guten Listenplatz 7 gewählt. Auf unserem Bundesparteitag Ende April haben wir inzwischen ein gutes und umfassendes Wahlprogramm verabschiedet, das sich sehen lassen kann. Am 2. Juli mache ich zusammen mit Renate Künast in Reutlingen um 20.00 Uhr im Café Nepomuk meinen Wahlkampfauftakt. Es wird auch Zeit, denn ich bin hochmotiviert. Ich will endlich für eine andere, für eine bessere – für eine grüne Politik streiten.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Super 😀https://t.co/fV0jaL77Za

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @TerliWetter: “Ursache für Dürre und Hitze ist ein Strömungsmuster in der Atmosphäre, das dieses Jahr immer wieder neue „blockierende“ W…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @ZDFheute: Grünen-Chefin @ABaerbock gehen die angekündigten Maßnahmen der Bundesregierung im Fall #Khashoggi nicht weit genug. Sie ford…