Inhalt

31.01.2018

Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte und aktive Arbeitsmarktpolitik

Endlich kann es richtig losgehen: ich bin jetzt Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte und aktive Arbeitsmarktpolitik. Heute wurden auch alle Ausschüsse im Bundestag konstituiert. Ich bin Vollmitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und ebenso im Petitionsausschuss. Gemeinsam mit meinen Fraktionskolleg_innen werde ich mit vollem Engagement an die Arbeit gehen – und auf den Austausch und die Zusammenarbeit in meiner AG Arbeit & Soziales freue ich mich ganz besonders.

Ich freue mich sehr, dass ich mit einem erweiterten Themenbereich zur Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte und aktive Arbeitsmarktpolitik gewählt wurde. Damit kann ich auch in den nächsten vier Jahren weiter für eine gerechtere Arbeitswelt streiten und dabei auch so wichtige Herausforderungen wie die Digitalisierung und deren Auswirkungen für die Beschäftigten in den Blick nehmen. Es freut mich besonders, dass ich zusätzlich die aktive Arbeitsmarktpolitik für meine Fraktion übernehme. Auch Menschen, die länger arbeitslos sind, brauchen Chancen und Perspektiven und zwar unbürokratisch und dafür mit Respekt, Anerkennung und Wertschätzung und dafür möchte ich neue Konzepte erarbeiten. Ich möchte für die Erwerbslosen eine starke Stimme sein. Das ist mir ein besonderes Anliegen.

Auch die parlamentarische Arbeit im Petitionsausschuss ist mir wichtig. Denn kein anderes Gremium des Bundestages ist so nah dran an den Anliegen und Sorgen der Menschen. Als Berichterstatterin für die Themen Arbeit, Soziales und Rente, Pflege und Hebammen werde ich jeden Vorschlag für eine Gesetzesänderung, jede Beschwerde und jedes Anliegen genau beurteilen und in meine Arbeit vor allem im Ausschuss für Arbeit und Soziales einfließen lassen.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Das ist so peinlich für die #GroKo nach der unsäglichen Debatte gestern im Ausschuss! https://t.co/tFYLpG4jba

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @svenlehmann: Heute stimmt der #Bundestag über den Paragraf #219a StGB ab. Ich werde dem GroKo-Pseudo-Kompromiss nicht zustimmen, denn e…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Erst ein gesundes Unternehmen zerlegen = Tarifflucht in einen schlechteren Tarif. Jetzt wieder Post AG und DHL Deli… https://t.co/dbpKTE7BQ2