Inhalt

27.03.2018

Ankündigung: "Grundeinkommen - zwischen Utopie und Wirklichkeit" am 5. April in Stuttgart

Ein Begriff macht die Runde, ist Reizwort für die einen, gesetzte Zukunft für die anderen. Gibt Hoffnung
auf ein selbstbestimmtes, von der Erwerbsarbeit unabhängiges Leben, gleichzeitig werden schlimmste Befürchtungen vom Niedergang der Produktivität und des Sozialstaates geweckt.
Was hat es mit der Idee des Grundeinkommens tatsächlich auf sich? Wie machbar ist eine Umsetzung?
Was bedeutet es konkret für unsere Gesellschaft – radikale Veränderung, oder logische Fortführung des Wohlfahrtsstaates?
Darüber diskutiere ich zusammen mit Ricarda Lang, Bundessprecherin der Grünen Jugend.

Am 5. April 2018 um 19 Uhr

WeltRaum im ifa Areal, Institut für Auslandsbeziehungen, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @svenlehmann: Absolut unfassbar: Die CDUCSU verhindert gerade im #Bundestag, dass der Wahlrechts-Ausschluss von behinderten Menschen in…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Antwort - #FKS darf nicht ermitteln. Das ist absurd! https://t.co/hsoMc6GuUz

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @stefansell: #Bundesarbeitsgericht zu den Sonderrechten der #Kirche als Arbeitgeber: Seit zehn Jahren wehrt sich ein geschiedener kathol…