Inhalt

30.09.2013

Gleichstellung jetzt – unterstützen!

Das Thema ist und bleibt aktuell. Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist zwar im Grundgesetz verankert – die Realität sieht aber anders aus. Deshalb fordert die Initiative „Gleichstellung jetzt“ zum Handeln auf. Ich unterstütze die Kampagne und mache mich dafür stark, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind – überall in der Gesellschaft.

In der Gleichstellungspolitik ist in Deutschland in den letzten Jahren nichts passiert, obwohl der Erste Gleichstellungsbericht erheblichen Handlungsbedarf aufzeigt. Und das, obwohl die Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Grundgesetz in Art. 3 Abs. 2 als Staatsziel verankert ist. Es besteht eine Selbstverpflichtung der Bundesregierung, die Gleichstellung von Frauen und Männern als durchgängiges Leitprinzip zu verfolgen und als eigenständiges Politikfeld zu gestalten.
Aber der Handlungsbedarf ist groß. Frauen verdienen beispielsweise immer noch umgerechnet 22 Prozent weniger als Männer. Und Frauen sind zwar besser in der Schule, haben aber weniger Chancen bei der Ausbildung und am Arbeitsmarkt als Männer.

Die Initiative „Gleichstellung jetzt“ schlägt ein Maßnahmenpaket vor:

Die Gleichstellungspolitik wird mit erweiterten Federführungskompetenzen und zusätzlichen Ressourcen als eigenständiges Politikfeld gestärkt. Gleichstellungspolitik braucht Sichtbarkeit und soll nicht weiter faktisch der Familienpolitik untergeordnet werden.

Eine durchgängige Berücksichtigung von Gleichstellungsfragen (Leitprinzip Gleichstellung bzw. Strategie Gender Mainstreaming) wird endlich zum Grundprinzip des Regierungshandelns.

Ein regelmäßiger Gleichstellungsbericht (mindestens einmal in der Legislatur) wird als gesetzlicher Auftrag der Bundesregierung verankert.

Es wird eine dauerhafte Infrastruktur eingerichtet, die die Bundesregierung durch die Aufbereitung von Daten, Transfer, Koordination, wissenschaftliche Beratung, Monitoring und Öffentlichkeitsarbeit in Gleichstellungsfragen unterstützt. So wird im Ersten Gleichstellungsbericht (S. 35) ein „Forschungszentrum zur Gleichstellung“ empfohlen.

Es gibt viel zu tun – hier kann frau/man die Initiative unterstützen:

http://gleichstellung-jetzt.net

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Respekt! "Kein Platz für Rassismus" - 32 Mannschaften waren beim Turnier - auch unser "Green Team". Es war ein Tag… https://t.co/KQEUHHzQYv

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @fbrantner: Papazeit für das Baby direkt nach der Geburt? Die #EuropäischeUnion #EU sieht das vor - aber Ministerin Giffey @BMFSFJ sieht…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: #Langzeitarbeitslose dürfen nicht aufs Abstellgleis gestellt werden. Sie brauchen die gleichen Chancen auf Weiterbi… https://t.co/K8uCQZeiBv