Inhalt

02.07.2019

Mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit unterwegs

19-07-02_FKS_Kontrolle 19-07-02_FKS_Frankfurt 19-07-02_FKS_Personalrat
<
>

Ich habe erneut eine Kontrolle der Finanzkontrolle Schwarzarbeit begleitet. Dieses Mal wurde die Logistik-Branche kontrolliert und zwar auf dem Flughafen Frankfurt. Mit dabei war meine Kollegin aus dem Bundestag, Susanne Ferchl von der Fraktion Die Linke. Es war interessant zu beobachten, wie die Fahrer befragt und alle Papiere kontrolliert wurden. Es ist wahrlich harte und komplizierte Arbeit, was die FKS da leisten muss.

Im Gespräch davor und danach ging es um die Arbeit und die Rahmenbedingungen der FKS. Und hier wurde wieder einmal deutlich: es fehlt an Personal, um die ganzen Prüfaufträge bewältigen zu können. Und gerade der Standort Frankfurt muss personell besser ausgestattet werden, denn Frankfurt ist ein Ballungsraum mit großem Flughafen. Interessant war am Ende noch das Gespräch mit Vertretern des Personalrats, mit dem wir auf unsere Bitte hin auch noch alleine sprechen konnten. Solche Termine sind mir wichtig, denn nur so kann ich mir wirklich ein Bild von der Arbeit und den Problemen der FKS machen.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @fbrantner: Papazeit für das Baby direkt nach der Geburt? Die #EuropäischeUnion #EU sieht das vor - aber Ministerin Giffey @BMFSFJ sieht…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: #Langzeitarbeitslose dürfen nicht aufs Abstellgleis gestellt werden. Sie brauchen die gleichen Chancen auf Weiterbi… https://t.co/K8uCQZeiBv

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Der #DGB Baden-Württemberg hatte zum Sommerfest geladen. Bei toller Atmosphäre, schönem Wetter und guter Musik hatt… https://t.co/BhglbMlZ3b