Inhalt

26.02.2017

Ankündigung: Lohngerechtigkeit und Zeitsouveränität – das wäre gerecht!

17-03-03_Frauentag

Ich lade ganz herzlich zu meiner Veranstaltung zum Internationalen Frauentag ein. An diesem Abend geht es um Lohngerechtigkeit und um Zeitsouveränität für Frauen. Arbeitszeit muss endlich gerecht vergütet werden. Und Arbeitszeiten müssen beweglicher werden, damit Beruf und Leben gut zusammen passen.

Frauen sind echte Organisationstalente. Da ist die Erwerbsarbeit, da sind die Kinder, die Eltern, die Pflege brauchen und die ehrenamtliche Arbeit. Zeit ist knapp. Vor allem für Frauen. Und Zeit ist Geld. Doch auch hier wird es knapp für die Frauen. Denn sie verdienen im Schnitt immer noch 21 % weniger als ihre männlichen Kollegen. Das ist die Entgeltlücke, die die Bundesregierung jetzt angeblich schließen will. Doch statt Equal Pay zündet die Regierung nur eine Nebelkerze und das auch nur für einige wenige Frauen. Das ist nicht genug. Arbeitszeit muss gerecht vergütet werden.

Arbeitszeit ist vor allem auch Lebenszeit. Frauen brauchen Zeit. Sie wollen ihr Arbeitspensum schaffen, ohne ständig zu hetzen. Die Beschleunigung und Verdichtung hat unser Leben verändert – das berufliche wie das private. Deshalb müssen die Arbeitszeiten beweglicher werden, damit Beruf und Leben gut zusammen passen. Denn wir leben nicht, um zu arbeiten, sondern wir arbeiten, um gut zu leben.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @fbrantner: Papazeit für das Baby direkt nach der Geburt? Die #EuropäischeUnion #EU sieht das vor - aber Ministerin Giffey @BMFSFJ sieht…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: #Langzeitarbeitslose dürfen nicht aufs Abstellgleis gestellt werden. Sie brauchen die gleichen Chancen auf Weiterbi… https://t.co/K8uCQZeiBv

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Der #DGB Baden-Württemberg hatte zum Sommerfest geladen. Bei toller Atmosphäre, schönem Wetter und guter Musik hatt… https://t.co/BhglbMlZ3b