Inhalt

Gesundheit und Pflege

05.09.2018

SWR-Interview zu Wartezeiten bei Facharztterminen

Heute hat mich ein Kamerateam vom SWR besucht. Sie wollten mehr über meine Studie über die Wartezeiten für Termine bei Fachärzten wissen, mit der ich festgestellt habe, dass Kassenpatient_nnen durchschnittlich 24 Tage länger auf einen Termin beim Facharzt oder bei der Fachärztin warten müssen als privat Versicherte. Das kritisiere ich schon lange. Jetzt hat auch Gesundheitsminister Spahn  endlich ein neues Gesetz vorgelegt. Aber das enttäuscht und packt das Problem nicht an der Wurzel. Wir brauchen endlich grundlegende Änderungen. Daher fordern wir Grüne eine Bürgerversicherung. … weiterlesen

17.07.2018

Bürgerinitiative: Geburtshilfe in der Münsinger Klinik

Ich war heute bei dem Treffen der Bürgerinitiative, um mich über die Situation an der Münsinger Klinik zu informieren. Zurzeit gibt es dort keine Geburtshilfe. Aber alle Akteure engagieren sich dafür, dass es sie bald wieder gibt. Das grünregierte Land hat eine Hauptabteilung bewilligt. Der Landkreis stellt Gelder für die Übergangszeit zur Verfügung. Entscheidend ist jetzt, dass ausreichend Gynäkolog_innen gefunden werden, damit die Geburtshilfe in Münsingen wieder starten kann. Ich war begeistert von der BI. Hebammen, Mütter, Ärzte, Bürger_innen haben sich zusammen getan und werben engagiert für eine Geburtshilfe und lassen nicht locker. Münsingen kann wirklich stolz sein, auf diese engagierten Menschen.

18.06.2018

Fachgespräch zum Thema Pflege

Mit großer Sorge beobachten wir Grünen schon lange die Entwicklungen in der Pflege und als Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte habe ich natürlich vor allem die Arbeitsbedingungen im Blick. Daher habe ich zu einem Fachgespräch eingeladen, um mit Pflegekräften und ver.di aus Reutlingen über die aktuelle Lage zu sprechen. Die Berichte waren mehr als alarmierend. Die Pflege steht vor großen Herausforderungen. Die beim Fachgespräch gesammelten Informationen und Eindrücke nehme ich mit nach Berlin. Notwendig sind mehr Pflegekräfte, bessere Arbeitsbedingungen und ein Personalbemessungsinstrument, das seinen Namen verdient.

19.01.2018

Sofortprogramm für die Pflege – mehr Wertschätzung – mehr Personal

Pflegekräfte leisten wichtige Arbeit. Ihre Bezahlung aber passt nicht zu der Bedeutung ihrer Arbeit. Auch die Arbeitsbelastung steigt immer weiter. Zudem mussten ganze Abteilungen aufgrund von Personalmangel bereits schließen. Deswegen haben wir Anträge in den Bundestag eingebracht, mit denen wir wirksame Sofortprogramme fordern. Mit jeweils 25.000 zusätzliche Stellen in der Alten- und Krankenpflege wollen wir das Personal entlasten und die Arbeitsbedingungen verbessern.   … weiterlesen

01.09.2017

Kassenpatient_innen warten 24 Tage länger auf Arzttermin

Ich habe wieder eine Erhebung durchgeführt und wollte wissen, ob die gesetzlich und privat Krankenversicherten in Baden-Württemberg gleich behandelt werden, wenn sie nach einem Termin beim Facharzt fragen. Das Ergebnis ist im Vergleich zur Studie vor zwei Jahren noch eindeutiger: 24 Tage müssen gesetzlich Versicherte im Durchschnitt länger warten als privat Versicherte. … weiterlesen

28.08.2017

Gespräch mit DGB in Heilbronn

In Heilbronn habe ich mich mit Vertreter_innen des DGB zum Austausch getroffen. Es war ein interessantes Gespräch zu sämtlichen Problemfeldern in der Arbeitswelt. Fazit war: Es muss gerechter zugehen in der Arbeitswelt, egal ob bei der Leiharbeit, Arbeit auf Abruf, Befristungen oder bei den Löhnen. Wir haben auch lange über Pflege geredet. Hier droht ein … … weiterlesen

21.07.2017

Fachgespräch mit Hebammen

Die aktuelle Situation in der Geburtshilfe stellt Hebammen sowie werdenden Eltern vor drängende Probleme. Denn die Versorgung durch freiberufliche Hebammen ist vielerorts nicht mehr gesichert. Auch die Geburtshilfe in Kliniken steht unter Druck. Daher habe ich Hebammen aus der Klinik zu einem Fachgespräch eingeladen, um über die Lage im Landkreis Reutlingen zu sprechen. Dabei sind … … weiterlesen

15.04.2017

Geburtshilfe ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe!

Nach einer Erhebung des deutschen Hebammenverbands, aber auch nach den Erfahrungen vieler Frauen, müssen Hebammen in Kliniken zunehmend drei oder mehr Frauen während der Geburt gleichzeitig betreuen. Schwangere fühlen sich dann über weite Strecken der Geburt allein gelassen. Das geht gar nicht. Hebammen brauchen gute Arbeitsbedingungen und schwangere Frauen haben das Recht, sich frei entscheiden zu können, wo und wie sie ihr Kind zur Welt bringen wollen. Für beide – Frauen wie Hebammen - ist eine 1:1 Betreuung wichtig. Wir haben unsere grünen Forderungen in einem Papier zusammengetragen. Denn die Geburtshilfe ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und die nehmen wir ernst.

14.12.2016

Für eine angemessene Bezahlung in der häuslichen Krankenpflege

Eine angemessene Vergütung von Beschäftigten in der ambulanten Krankenpflege sollte eine Selbstverständlichkeit sein. In der Realität sieht das aber häufig anders aus. Heute haben wir im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zu dieser Thematik eine öffentliche Petition beraten und abgeschlossen. Wir Grünen unterstützen das Ziel der Petition nachdrücklich und hätten von den Regierungsfraktionen endlich ein klares Bekenntnis für die Pflegekräfte erwartet. … weiterlesen

06.12.2016

Gespräch zur Situation in der Pflege

Ich hatte eine Einladung von der Samariterstiftung Nürtingen und ich bin gerne zum Austausch hingefahren. Die Pflege hat enorme Probleme ausreichend Personal zu finden und das Personal muss vor allem gut ausbildet sein. Gesprächsthema war daher natürlich das geplante Gesetz, die generalistische Pflegeausbildung einzuführen. Ich sehe das weiterhin skeptisch.

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @georgrestle: "Tiefpunkt der politischen Kultur im Land". " Mein Kommentar zur Beförderung von Verfassungsschutzpräsident #Maaßen. #Moni

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: 2 mal nach Richtungswechsel technische Probleme bei der #Bahn - jetzt stehen wir wieder. Durchsage: bei den neuen… https://t.co/AiUz4ClBE8

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @ulle_schauws: Wir haben es alle gehört im Plenum - und waren entsetzt!! So, jetzt auch Verantwortung für eigenes politisches Handeln üb…