Inhalt

Gesundheit und Pflege

02.01.2015

Hebammen in Not – der Film

Geburt im Krankenhaus, im Geburtshaus oder doch zu Hause? Diese Wahlfreiheit ist bedroht, weil die Haftpflichtprämien für Hebammen ins Unermessliche steigen. So können Hebammen ihren Beruf nicht mehr ausüben und das ist auch für die Eltern ein elementares Problem. Und weil es deshalb ein gesellschaftliches Problem ist, soll es jetzt einen Dokumentarfilm dazu geben. Ich wurde auch interviewt und meine - dieser Film ist wichtig. Aber dazu braucht es noch finanzielle Unterstützung. Wenn viele ein bisschen spenden, kann viel erreicht werden! … weiterlesen

17.12.2014

#zappenduster – Elternprotest demonstriert vor dem Gesundheitsministerium

Der Geburtshilfe in Deutschland gehen die Lichter aus. Der Elternprotest „Hebammenunterstützung“ zündet sie – zumindest symbolisch - wieder an. Mit Laternen wurde vor dem Gesundheitsministerium in Berlin protestiert und Unterschriften wurden übergeben, um auf die fatale Situation in der Geburtshilfe aufmerksam zu machen. Ich war dort, weil ich selbstverständlich dieses Anliegen unterstütze. … weiterlesen

01.12.2014

Filmdreh - über die Zukunft des Hebammenberufs

Hebammen tragen eine enorme Verantwortung in ihrem Beruf, ihre Arbeitsbedingungen sind aber mehr als schlecht. Durch extrem hohe Haftpflichtbeiträge stehen viele vor dem beruflichen Aus. Ein Filmteam arbeitet gerade an einer Dokumentation über dieses brisante Thema und hat mich dazu befragt. Meine Meinung ist klar: Die Entwicklung bedeutet de facto ein Berufsverbot, weil Hebammen ohne Haftpflichtversicherung nicht arbeiten können. Gleichzeitig wird die freie Wahl der Eltern zu einem leeren Versprechen. Dabei ist die flächendeckende Versorgung mit Hebammen eine gesellschaftliche Aufgabe und deshalb muss die Bundesregierung endlich Maßnahmen ergreifen, um die Situation der Hebammen schnellstmöglich zu verbessern. Nur so kann die wohnortnahe Versorgung von Schwangeren weiterhin sichergestellt werden.

28.11.2014

Orientierungsdebatte „Sterbehilfe“

Unlängst gab es wieder einmal eine Sternstunde im Bundestag. Wir haben 4,5 Stunden lang eine Orientierungsdebatte zum Thema „Sterbehilfe“ geführt – ohne Fraktionszwang. Die Reden waren in vielen Fällen äußerst privat – viele gingen unter die Haut und alle haben mir bei meiner Meinungsfindung geholfen. … weiterlesen

25.07.2014

Fachgespräch: Hebammen – ein Beruf der auszusterben droht

Zum 1. Juli steigen die Haftpflichtprämien für Hebammen erneut auf über 5.000 Euro, im nächsten Jahr auf über 6.000 Euro und ab Mitte 2016 wollen die Versicherungsunternehmen dann gar keine Gruppenhaftpflichtversicherung mehr anbieten. In der Folge können immer weniger Hebammen noch Geburtshilfe leisten und immer mehr Geburtsabteilungen schließen bundesweit – aus Kostengründen. Um mir einen Überblick über die Versorgungssituation in der Region zu machen, habe ich in Reutlingen Hebammen zu einem Austausch geladen. Im Gespräch zeichneten die Hebammen ein dramatisches Bild. … weiterlesen

18.07.2014

Grünes Fachgespräch: „Pflege am Boden“

Die unabhängige Initiative „Pflege am Boden“ hat in den letzten Monaten bundesweit und auch in Reutlingen mit Flashmobs auf die dramatische Situation in der Pflege aufmerksam gemacht. Um mir einen aktuellen Eindruck über die Bedingungen in der Pflege in der Region zu verschaffen, habe ich Pflegekräfte, pflegende Angehörige, Pflegedienste und ver.di-VertreterInnen zu einem Austausch geladen. … weiterlesen

24.06.2014

Öffentliche Petition: Hebamme - ein Beruf der auszusterben droht

Bei der gestrigen öffentlichen Anhörung im Petitionsausschuss war ich als grüne Berichterstatterin mit dabei und wieder einmal fühle ich mich bestätigt: Der Berufsstand der Hebammen ist in Gefahr. Immer weniger Hebammen können heute noch Geburtshilfe leisten –aus Kostengründen. Und immer mehr Geburtsabteilungen schließen – aus Kostengründen. Hier geht es um eine gesellschaftliche Aufgabe. Geredet wurde inzwischen genug – die Bundesregierung muss endlich handeln. … weiterlesen

23.06.2014

Grüne fordern bessere Bedingungen für Hebammen

Im Petitionsausschuss des Bundestages fand heute eine öffentliche Anhörung zur Problematik der Hebammen statt. Als grüne Berichterstatterin fühle ich mich bestätigt: Die Situation der Hebammen in Deutschland ist dramatisch! Die Wahlfreiheit für werdende Eltern, die entscheiden möchten, wie und wo sie ihre Kinder zur Welt bringen wollen, ist heutzutage Makulatur. Geredet wurde inzwischen genug. Die Bundesregierung muss jetzt endlich handeln. … weiterlesen

12.09.2013

Wir stehen für gute Pflege

Wir wollen eine menschenwürdige Pflege, die begleitet und unterstützt und dabei den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Menschen müssen auch bei Pflegebedarf würdig und selbstbestimmt leben können und zwar unabhängig vom Geldbeutel. Analog zur Gesundheit wollen wir eine solidarische Pflege-Bürgerversicherung, mit der pflegende Angehörige wirkungsvoll entlastet werden – mit einem ganzheitlichen Konzept. Vor allem aber fordern wir einen veränderten Pflegebegriff, der für die zunehmende Zahl der Demenzkranken eine bessere Versorgung bietet. Pflegebedürftigkeit kann aufgehalten und verlangsamt werden – notwendig dafür ist ausreichend Zeit für die zu pflegende Personen.

18.01.2013

Keine irischen Verhältnisse in deutschen Krankenhäusern

Katholische Kliniken in Köln lehnten die Untersuchung eines Vergewaltigungsopfers ab und begründeten die Ablehnung mit einer Weisung, nach der gynäkologische Untersuchungen zur Beweissicherung untersagt sind, weil damit auch ein Beratungsgespräch über einen Schwangerschaftsabbruch und das Verschreiben der Pille danach verbunden sei. Das ist ein Skandal und ein weiterer Grund, über eine Neuordnung des kirchlichen Arbeitsrechts nachzudenken. … weiterlesen

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @georgrestle: Heute den ganzen Tag in Aachen bei #FridaysForFuture verbracht. Mein Fazit: Wer diese Bewegung (immer noch) unterschätzt,…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @GrueneBundestag: Menschenrechte sind die Grundlage unserer Flüchtlingspolitik. Wir fordern: Neuanfang in der Fluchtursachenbekämpfun…

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @LINKEPELLI: Am letzten Abend unserer Kanada-Reise trafen wir uns beim Generalkonsul in Toronto (Kanada). Wir haben viele Gespräche zu M…