Inhalt

Sozialstaat

08.05.2018

Treffen mit der Gruppe „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Auch in Reutlingen gibt es eine Gruppe „Grundeinkommen“, die sich regelmäßig trifft. Ich habe sie besucht und wir haben uns an diesem Abend ausgetauscht. Dabei haben wir alle Aspekte rund um das Grundeinkommen besprochen. Es war sehr interessant und es waren auch Gäste mit dabei. Es war ein interessanter Austausch.

21.04.2018

taz lab zur Zukunft der Arbeit

Ich war zur taz lab-Veranstaltung „Fangen wir mal klein an – Über Sinn und Unsinn des Bedingungslosen Grundeinkommens“ eingeladen. Mit dabei war Juha Järvinen, ein Selbstständiger, der in Finnland für das Grundeinkommen ausgewählt wurde, und Michael Bohmeyer, der Mein Grundeinkommen e.V. gegründet hat. Es war eine interessante Diskussion. … weiterlesen

19.04.2018

Antrag: Soziale Teilhabe und Selbstbestimmung - statt Sanktionen und Ausgrenzung

Die Grundsicherung als letztes Netz muss die Menschen vor Armut schützen und selbstbestimmte Teilhabe ermöglichen. Denn das Recht auf ein Leben in Würde steht allen zu. Aber viele Menschen sind bei Hartz IV von Sanktionen und damit von Kürzungen der Mindestsicherung betroffen. Diese Sanktionen wollen wir abschaffen und deshalb haben wir einen Antrag in den Bundestag eingebracht. … weiterlesen

18.04.2018

Wichern Empfang der Diakonie

Die Diakonie hatte unter dem Motto #zuhören eingeladen. Für die Bundesregierung sprach Steffen Seibert ein kurzweiliges Grußwort. Danach folgte ein Vortrag von Prof. Dr. Hans Joas. Und ganz besonders war die Musik mit „Jocelyn B. Smith and The Different Voices of Berlin“. Nach einem langen parlamentarischen Tag tat diese Musik unendlich gut.

10.04.2018

Fachgespräch: Wohnungslosigkeit

Wohnungslosigkeit bedeutet Armut. Etwa eine Million Menschen leben ohne ein Dach überm Kopf. Das ist extrem viel für ein so reiches Land wie Deutschland. Auch in Reutlingen sind die Zahlen hoch. Deshalb habe ich die Expert_innen von vor Ort – von der Arbeiterwohlfahrt, Sozialamt, Diakonie – zu einem Fachgespräch eingeladen. Obdachlosigkeit ist längst kein Randgruppenproblem mehr, sondern in der Mittelschicht angekommen. Denn bei immer mehr Menschen reicht das Einkommen nicht mehr aus für die teure Miete. Aber es gibt auch noch andere Gründe dafür. … weiterlesen

09.04.2018

Studiengang „Soziale Arbeit“ wieder in Reutlingen

Früher gab es die Evangelische Fachhochschule für Sozialwesen in Reutlingen. Auch ich habe dort studiert. Dann ging der Studiengang an die Evangelische Hochschule Ludwigsburg. Jetzt beginnen wieder 35 Student_innen mit dem neuen Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“ in Reutlingen. Und heute wurde die Außenstelle auf dem Hochschulcampus offiziell eröffnet. Das freut mich und das ist wichtig für die Stadt und die Region. … weiterlesen

06.04.2018

Gespräch mit der AWO

Endlich habe ich mich mit der neuen Geschäftsführerin der AWO, Frau Hammer, getroffen. Ich wollte hören, was sie gerade besonders umtreibt. An erster Stelle steht die steigende Zahl der Wohnungslosen. Auch immer mehr junge Menschen sind ohne ein Dach über den Kopf und für sie gibt es noch keine adäquate Unterstützung. Auch der Anteil an Frauen steigt. Wohnungslosigkeit in einem reichen Land darf es nicht geben.

05.04.2018

Diskussion zum Grundeinkommen in Stuttgart

Das Thema Grundeinkommen ist gerade hochaktuell. In Finnland wird es erprobt und in Deutschland wird es als Alternative zu Hartz IV diskutiert. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich bei der Veranstaltung in Stuttgart dabei sein durfte. Gemeinsam mit meiner Parteikollegin Ricarda Lang habe ich über das Thema diskutiert. Ich bin für ein Grundeinkommen, denn es schützt vor Armut und lässt den Menschen ihre Würde.   … weiterlesen

26.03.2018

Förderverein offene Jugendarbeit (FoJu)

Nach den vielen Sitzungswochen hatte ich endlich vor Ostern Zeit für mein Ehrenamt. Wir haben unsere Mitgliederversammlung abgehalten – mit einem Rückblick und mit Blick in Zukunft. Zudem wurde ich wieder zur Vorsitzenden von FoJu gewählt. Ein bisschen Ehrenamt nebenbei muss einfach sein.

07.02.2018

Bedienen in der Vesperkirche

Ich habe heute wie jedes Jahr in der Vesperkirche geholfen und diejenigen bedient, die nicht auf der Sonnenseite unserer Gesellschaft leben. Das Engagement in der Vesperkirche ist wichtig und das Engagement der Ehrenamtlichen großartig. So erfahren die Menschen Wertschätzung und Respekt. Und die Vesperkirche zeigt auch, dass die nächste Bundesregierung Armut ernst nehmen und verhindern muss. … weiterlesen

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: "Mit Zuschauen und Schweigen muss endlich Schluss sein: Wir werden Rassismus und Entrechtung konsequent beim Namen… https://t.co/QERztwK8Ts

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: Langzeitarbeitslosigkeit ist kein individuelles, sondern ein gesellschaftliches Problem. Deshalb brauchen wir einen… https://t.co/bUUPBVoMAn

  3. Beate Müller-Gemmeke