Inhalt

Mitbestimmung

15.03.2016

Parlamentarischer Abend zum Internationalen Frauentag

Unter dem Motto „Immer schön lächeln!“ hatte die Bundestagsfraktion zu einem Parlamentarischen Abend zum Internationalen Frauentag eingeladen. Feministische Leitbegriffe, wie Selbstbestimmung, Eigenständigkeit, Unabhängigkeit sind heute im Mainstream angekommen. Manchen gilt der Feminismus damit als verwirklicht - und letztendlich als überholt. Zu diesem Thema hatten wir Angela McRobbie, Professorin für Kommunikationswissenschaften vom Londoner Goldsmith-College, eingeladen. … weiterlesen

29.02.2016

Bei ver.di in Mannheim wegen XXXL Mann Mobilia

XXXL Mann Mobilia hat am 1. Februar in Mannheim 99 Beschäftigte ohne Vorwarnung von der Arbeit freigestellt. Dieses Unternehmen zeigt keinerlei Anstand. Mehr noch – das ganze Unternehmensgeflecht ist nicht akzeptabel. Bei XXXL wird das Personal ausgelagert – die Gewinne aber zentralisiert. Betriebsräte werden zerschlagen. Das alles geht gar nicht. Deshalb bin ich zum Austausch mit ver.di und der Landesbezirksleiterin Leni Breymaier nach Mannheim gefahren. Wir Grünen sind solidarisch mit den Freigestellten von XXXL Mann Mobilia! … weiterlesen

26.01.2016

Neujahrsempfänge

Heute Abend war ich gleich auf zwei Neujahresempfängen, die – glücklicherweise – direkt nebeneinander stattgefunden habe. Zum einen auf dem der Böckler-Stiftung mit einer hochinteressanten Debatte zum Thema Mitbestimmung. Zum anderen beim Empfang des Arbeits- und Sozialministeriums mit Andrea Nahles. Ich konnte viele gute Gespräche führen und Kontakte knüpfen. Das ist gerade für mich als Oppositionspolitikerin enorm wichtig. … weiterlesen

10.01.2016

Digitalisierung politisch gestalten

Die Digitalisierung wirkt sich schon heute auf das Arbeitsleben aus. Sicher ist auch, dass die Arbeitswelt zukünftig kommunikativer, vernetzter, flexibler und technologischer sein wird, als je zuvor. Deshalb haben wir ein Autor_innenpapier zur Digitalisierung verfasst. Mein Part daran war „Gute Arbeitsbedingungen, guter Schutz“. … weiterlesen

29.11.2015

Telekom-Petition: Union verhindert öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss

Die Union weigert sich strikt, eine ver.di-Petition zur Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnomen bei Unternehmen mit Bundesbeteiligung öffentlich zu diskutieren. Das geht gar nicht. Immerhin geht es hier um die Bundesbeteiligung bei der Telekom und indirekt um den Einfluss auf T-Mobile US, denn dort wird das Recht auf freie gewerkschaftliche Betätigung missachtet. Bei diesem Vorfall entsteht der Eindruck, die Deutsche Telekom bestimmt das Handeln der Union. Und so untergräbt die Union die berechtigten Interessen des Petenten. Damit wird das Petitionsrecht als „Chance zum öffentlichen Dialog“ zerstört.

25.11.2015

Mit Mut im Bauch! #bdk15

Vom 20. bis 22. November fand unser Bundesparteitag in Halle (Saale) statt. Als Abgeordnete war ich natürlich mit dabei. Ein Schwerpunkt war neben Flüchtlings-, Wirtschafts- und Klimapolitik vor allem das Thema „Zeit“. Wir haben ein Konzept für alle Lebenslagen und ebenso für den Lebensalltag erarbeitet mit dem Motto: „Beruf und Leben besser vereinbaren – mit der grünen Arbeitszeitpolitik“. … weiterlesen

11.11.2015

Treffen mit Gewerkschaften

Sitzungswochen sind eine gute Gelegenheiten, vielfältige Gespräche zu führen. In dieser Woche hatte ich interessante Gespräche mit unterschiedlichen Gewerkschaften. Dabei ging es quer durch alle Themen – Tarifeinheit, Mitbestimmung, Werkverträge, Leiharbeit. Solch ein Austausch ist mir wichtig, um Eindrücke und Haltungen zu erfahren. … weiterlesen

16.10.2015

Öffentliche Anhörung – Mehr Betriebsräte braucht das Land

Nur neun Prozent aller deutschen Betriebe haben einen Betriebsrat. Das ist ein Armutszeugnis ohne gleichen. Zumal Unternehmen nicht selten versuchen, die Wahl und die Arbeit von Betriebsräten zu verhindern. Darum habe ich einen Antrag in den Bundestag eingebracht, der entsprechende Änderungen beim Betriebsverfassungsgesetz vorschlägt, um Betriebsratswahlen zu erleichtern. Dieser Antrag wurde in der letzten Sitzungswoche bei einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales zusammen mit Expertinnen und Experten diskutiert. … weiterlesen

06.10.2015

Mehr menschenwürdige Arbeit – mehr Demokratie im Betrieb

Morgen ist weltweit der Tag für menschenwürdige Arbeit und das zu Recht, denn noch immer gibt es viel zu viel prekäre Arbeit weltweit und auch in Deutschland. Es ist also noch viel zu tun. So warten wir beispielsweise noch immer auf einen Gesetzentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen. Und auch die betriebliche Mitbestimmung muss gestärkt werden - für gute Arbeitsbedingungen und mehr Demokratie in der Arbeitswelt. … weiterlesen

26.09.2015

Kongress: „Raus aus dem Hamsterrad“

Mehr Zeit – mehr Zeitsouveränität – damit hat sich am Freitag und Samstag unser Kongress zur Zeitpolitik beschäftigt. Wir wollen, dass die Menschen mehr „Zeit“ erhalten in besonderen Lebenslagen (Kinder, Pflege, Weiterbildung, Ehrenamt). Aber es geht auch um mehr Zeitsouveränität im Arbeitsalltag und genau dazu habe ich einen Workshop angeboten. … weiterlesen

Twitter

  1. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @andreasbotsch: Der @dgb_news Vorsitzende Reiner Hoffmann in einer starken Rede auf dem 4. @ituc Kongress #ituc18: "Wir wollen einen st…

  2. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: An das #Qualifizierungschancengesetz wurden auch Änderungen am #Tarifeinheitsgesetz angehängt. Meine Haltung dazu i… https://t.co/FvPv6VKFXy

  3. Beate Müller-Gemmeke
    Beate Müller-Gemmeke: RT @ituc: Europe standing up #ITUC18 Congress with local Danish talent Lil' Kaka and children representing all the nations #ChangeTheRules