14.05.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Kleine Anfrage: Unternehmen flüchten aus der Mitbestimmung

Unternehmen nutzen zunehmend gesetzliche Schlupflöcher und europäisches Recht, um sich der Mitbestimmung im Aufsichtsrat zu entziehen. Genau zu diesem Thema haben wir mit einer Kleinen Anfrage bei der Bundesregierung nachgefragt. Die Antwort darauf ist erschreckend. Die Bundesregierung kennt keine Zahlen und ignoriert damit anerkannte Studien. Vor allem zeigen die Antworten keinerlei Problembewusstsein. Solch unwissende Antworten aus einem sozialdemokratischen Ministerium sind ein Skandal.

mehr...

29.04.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Rede: Petitionen zu Hartz IV-Sanktionen

16-04-29_Rede_Petition_Hannemann

Sanktionen machen keinen Sinn und bringen keinen Erfolg. Das stellt auch die Petition der ehemaligen Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann heraus. Sie fordert ein Ende der Sanktionen bei Hartz IV. Im Petitionsausschuss wurde ihre Petition von der Regierungsmehrheit abgelehnt. Wir wollten die Petition an die Bundesregierung überweisen. Im Bundestag haben wir darüber jetzt endlich einmal diskutiert.

mehr...

28.04.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Rede und Antrag: Mehr Zeitsouveränität – damit Arbeit besser ins Leben passt

16-04-28_Rede_Zeitpolitik

Beschäftigte wollen immer öfter selbst bestimmen, wann und wo sie arbeiten. Sie brauchen mehr Zeitsouveränität, damit sie Erwerbsarbeit und Privatleben besser unter einen Hut bekommen. Bisher haben vor allem die Arbeitgeber Ansprüche an die Flexibilität ihrer Angestellten gestellt. Doch Flexibilität ist keine Einbahnstraße, sondern ein Geschäft auf Gegenseitigkeit. Darum haben wir einen Antrag in den Bundestag eingebracht, denn die Beschäftigten brauchen mehr Zeitsouveränität.

mehr...

24.04.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

30 Jahre Tschernobyl

16-04-24_Beitragsbild_Verwundete Erde

Zu diesem Jahrestag habe ich in Kooperation mit dem Programmkino „Kamino“ und dem Verein „Sonnenenergie Neckar Alb in Reutlingen zu einer Matinee zum Film „Verwundete Erde“ eingeladen. Zu Gast war unsere grüne Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl. Sie hat Tschernobyl politisch mit der Gegenwart verbunden.

mehr...

19.04.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Rossmanns Tagelöhner

Der Stern hat heftig über den Drogerieunternehmer Dirk Roßmann recherchiert. Er gilt als Vorzeigearbeitgeber. Tatsächlich ist er Teilhaber und größter Kunde einer Leiharbeitsfirma. Tausende Regaleinräumer arbeiten in seinen Märkten. Viele klagen über schlechte Bezahlung, falsche Abrechnungen und brutalen Druck. Der Artikel ist lesenswert, denn er zeigt die dunklen Seiten in der Arbeitswelt. Ich habe mich gefreut, dass auch ich zu diesen Machenschaften befragt wurde.

mehr...