22.09.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Rede: Gesetz zur Leiharbeit ist eine Mogelpackung

16-09-22_beitragsbild_rede_leiharbeit

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit wird versprochen, aber von Equal Pay nach frühestens neun Monaten wird kaum jemand profitieren. Ministerin Nahles verspricht auch, dass Leiharbeit von den Betrieben nur vorübergehend genutzt werden kann. Die Höchstüberlassungsdauer gilt aber nur für Leiharbeitskräfte. Die Betriebe aber können wechselnde Leiharbeitskräfte dauerhaft einsetzen. So wird der Missbrauch von Leiharbeit nicht verhindert, sondern gesetzlich legitimiert. Wir Grünen kritisieren das Gesetz zur Leiharbeit und Werkverträgen scharf und haben deshalb einen eigenen Antrag eingebracht.

mehr...

19.09.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Bundesregierung muss entsandte Beschäftigte besser schützen

Die Bundesregierung hat formal alle Bedingungen der sogenannten Durchsetzungsrichtlinie erfüllt. Von Seiten der Europäischen Kommission dürfte es keine Beanstandung geben. Das ist dennoch zu wenig, denn vielen entsandten Beschäftigten aus anderen Staaten bleiben ein gerechter Lohn und gute Arbeitsbedingungen verwehrt. Missbrauch ist aus der Fleischbranche, der Baubranche und vermehrt auch in der häuslichen Pflege bekannt. […]

mehr...

17.09.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

„Digitale Chancen“ – unsere Sonderseite ist online

beitragsbild_digitalisierung

Die Digitalisierung wird einiges verändern. Deshalb haben wir uns intensiv damit beschäftigt und so ist auch diese Sonderseite entstanden. Mein Fokus lag auf der digitalen Arbeitswelt, denn hier entstehen Chancen, aber auch Risiken. Wir wollen die digitale Revolution politisch gestalten und damit zu einer gerechten und nachhaltigen Gesellschaft beitragen.

mehr...

08.09.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Leiharbeit fair ausgestalten

Die Leiharbeit hat ihren bisherigen Höchststand erreicht: fast eine Millionen Menschen arbeiten als Leiharbeitskräfte. Dieser Trend ist besorgniserregend. Denn mit dem Einsatz von Leiharbeitskräften werden häufig Lohnkosten gedrückt und Stammbeschäftigte ersetzt. Hier muss die Politik dringend gegensteuern. Der jetzt vorgelegte Gesetzesentwurf von Bundesarbeitsministerin Nahles ist jedoch enttäuschend und entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Mogelpackung.

mehr...

05.09.2016

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Flexible Arbeitszeiten: Frauen gerecht entlohnen

Männer verdienen mehr als Frauen – das ist bekannt. Jetzt zeigt eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung, dass Mehrarbeit aufgrund flexibler Arbeitszeiten bei Männer zu einem höheren Gehalt führen – bei Frauen aber nicht. Männer werden für mehr Engagement und mehr Produktivität belohnt – Frauen aber nicht. Das geht gar nicht. Flexible Arbeitszeiten wollen wir auch. Aber das darf auf keinen Fall die Geschlechterungerechtigkeiten weiter verstärken!

mehr...